Abschied nach 159 Jahren 

Bäckerei Höfer mit Pauken und Trompeten aus Müsen verabschiedet

+
Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger verabschiedeten sich - auch musikalisch - von der Bäckerei Höfer in Müsen. 

Müsen - „Dass so viele Leute gekommen sind, ist ein Zeichen dafür, das wir doch etwas richtig gemacht haben", sagte Thomas Höfer am Freitagnachmittag (15. November) in seiner zurückhaltenden Art.

Rund 250 Bürger waren zum Umtrunk der Bäckerei Höfer nach Müsen gekommen. Die Bäckerei schloss nach 159 Jahren Erfolgsgeschichte in der fünften Generation (der Siegerlandkurier berichtete). Neben kühlen Getränken und belegten Brötchen gab es für die Gäste auch was zu hören: Der Spielmannszug Müsen-Littfeld und der Musikverein Müsen spielten auf der einen Straßenseite, vor der Bäckerei selbst standen die Besucher. Anneliese Höfer, ihr Sohn Thomas und ein Teil des ehemaligen Personals freuten sich jedenfalls sehr über die vielen Gäste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare