Vielfältiges Programm für die ganze Familie 

19. Bauernmarkt lockte zahlreiche Besucher auf die Ginsberger Heide 

+

Grund. Der 19. Bauernmarkt auf der Ginsberger Heide lockte am Sonntag wieder zahlreiche Besucher an. Rund 40 Aussteller boten ihre Waren und Speisen an, Vereine präsentieren bäuerliche Handwerksarbeiten und für die ganze Familie gab es etwas zu erleben.

Da störte auch nicht der Regenschauer, der pünktlich um die Mittagszeit niederprasselte. Die Gäste hatten sich in weiser Voraussicht schon mit einem Regenschirm bewaffnet. „Wir sind sehr zufrieden mit den Besucherzahlen“, berichtete Heidi Leyener vom Hotel Ginsberger Heide. 

Sie ist ein Teil der Veranstaltergemeinschaft, die aus den Heimatvereinen Grund und Lützel, dem Burgenverein sowie der Landesbetrieb Wald und Holz besteht. In zufriedene Gesichter schaute man auch bei den über 40 Ausstellern und Helfern der Vereine. Denn die mit Holz befeuerten Waffeleisen, der Stand mit den Kartoffelklößen oder der Erbsensuppe – alle Vereine hatten sich auf viele Besucher eingestellt und genug Suppe und Teig mit auf die Ginsberger Heide gebracht, von einem riesigen Kuchenbuffet ganz zu schweigen. 

Aber nicht nur kulinarisch wurden die Besucher verwöhnt. Auch bei der Auswahl an selbst hergestellten Produkten und Dekoartikeln, farbenprächtigen Blumen und anderen Pflanzen, frischem Obst und Gemüse, traditionell gebackenen Brotsorten und vielem mehr blieben keine Wünsche offen. Beim Jugendwaldheim konnten die Besucher am Lagerfeuer Stockbrot backen, schnitzen sowie Natur und Tiere erleben. Lebende Tiere gab es auf dem Hof des Hotels Ginsberger Heide. 

Dorthin hatten Züchter ihre Hasen, Hühner, Esel oder Schafe mitgebracht. Im Streichelzoo fühlten sich besonders die Kinder sichtlich wohl. Interessant waren auch die Holzrückvorführungen mit einigen Kaltblutpferden. Beim Ginsberger Heide-Cup wurden die Aufgaben unter den wachsamen Augen einer Jury durchgeführt. Deutlich kleiner waren die Vierbeiner beim Ponyreiten. Hier durften die Kinder eine Runde Richtung Backes auf den Ponys reiten. Am Backes selbst duftete es nach frisch gebackenen Kuchen. Der Burgenverein richtete dieses Angebot aus und war ebenfalls sehr zufrieden mit dem Besucherstrom.

Bauernmarkt auf der Ginsberger Heide

Das könnte Sie auch interessieren