Bergturnfest wird 100: Giller ist Kult

Beliebt bei Alt und Jung: Das Gillerberg-Turnfest, das in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert. Foto: SK

Zum großen Jubiläum im Juni: Feuerwerk und attraktives Programm

Helberhausen. (SK)

Zu einer Arbeitstagung lud der Siegerland-Turngau seine Vorsitzenden, Oberturnwarte und Jugendwarte in die Vereinsturnhalle der TSG Helberhausen ein. 72 Teilnehmer planten dabei die Festivitäten für das 100-jährige Gillerbergfest.Der Vorsitzende des Gillerbergfestausschusses Bernd Fuhrmann sowie der Programmkoordinator Erich Hofmann stellten den derzeitigen Stand der Planungen vor. Im Vorstand des Siegerland-Turngaues, im Gillerbergfestausschuss und beim Ausrichter TG Grund laufen die Vorbereitung für das Highlight des Jahres 2007 auf Hochtouren. Vom 15. bis 17. Juni feiern Giller-Fans auf der Ginsberger Heide das größte Bergturnfest des Deutschen Turner-Bundes, das dann 100 Jahre besteht.

Wie bereits am 4. August 1907, so steht auch vom 15.-17. Juni die Leichtathletik im Mittelpunkt des beliebten Bergfestes. Waren es vor 100 Jahren nur 121 Turner — Turnerinnen waren noch nicht zugelassen — so rechnen die Verantwortlichen im Juni 2007 mit über 3000 Teilnehmern zwischen 6 und 86 Jahren. Die Veranstaltung beginnt bereits am 10. Juni mit dem Gillerschwimmen im Hallenbad Dahlbruch. Die Hauptveranstaltung findet dann vom 15. bis 17. Juni auf dem Gillergelände statt.

Biergarten für

die Geselligkeit

Neben den Wettkämpfen die sich in vielen Jahren bewährt haben, sind aus Anlass des Jubiläums besondere Aktionen vorgesehen. So wird am Samstag ein "Turnschau-kasten" für Vereinsgruppen eingerichtet. Unter dem Motto "Licht und Schatten" bestehen für die Vereine weitere Möglichkeiten, sich darzu-stellen. Am Sonntag können sich im Rahmen der TGM/TGW-Wettkämpfe, unter dem Motto "Just Dance", Gruppen anmelden, die von einer prominenten Jury bewertet werden. Den Vereinen werden damit Plattformen zur Präsentation ihrer Arbeit geboten, denn die hat sich ja in den letzten Jahren erheblich verändert.

Ein Feuerwerk am Samstag und ein attraktives Programm mit Turnen, Gymnastik, Trampolin, Rhönrad und Tanz am Sonntag Nachmittag, an dem weiterhin die Wettkämpfe um den Pokal der Ginsberger Heide im Mittelpunkt stehen werden, sind Höhepunkte dieses traditionellen Sportfestes. Bei allem muss nur das Wetter noch mitspielen. Allerdings will man auch hier vorsorgen, indem man eine überdachte Bühne in die Mitte des Gillerplatzes stellt.

Auch um die Atmosphäre rund um das Gelände haben sich die Organisatoren Gedanken gemacht. Deshalb ist am Rande ein Biergarten vorgesehen, so dass neben dem Wettkampf auch die Geselligkeit gepflegt werden kann.

Auf Hochtouren läuft auch die Dokumentation dieses BergTurnFestes. Ein Ausschuss hat eine 160-seitige Festschrift erstellt, die Ende Februar fertig gedruckt ist und bei den verschiedenen Veranstaltungen des Siegerland-Turngau verkauft werden soll. Zudem ist eine Bilderausstellung in Arbeit, die den Werdegang des 100-jährigen Gillerbergfestes dokumentiert. Weiterhin ist eine CD von den einzelnen Veranstaltungen des Festes vorgesehen, die später ebenfalls erworben werden kann. Viele Daten und Fakten konnten zusammengetragen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare