Bewegende Erzählung

Werner Schlichtenberger.

Der Hilchenbacher Autor Werner Schlichtenberger schrieb eine dramatische Biografie seiner Großmutter in Romanform. Die Hauptfigur "Caroline" wurde 1884 in Ostpreußen geboren in einer Zeit, wo man Moral noch sehr groß schrieb.

Zieht man aber den viktorianischen Vorhang ein wenig zur Seite, wird ein anderes Bild sichtbar. Mit "Caroline" ist ihm eine bewegende Erzählung gelungen; eine Hommage an alle unbekannten vom Schicksal betrogenen Frauen. Wer glaubt, ihn erwarte ein Ende des 19. Jahrhunderts angesiedeltes humorvolles Stück vom Lande, irrt. Die Geschichte ereignet sich zwar auf dem Lande und an Humor fehlt es auch nicht, aber es ist die Biografie einer Frau, der das Schicksal keine Chance gab und deren Leben und Lieben zum Scheitern verurteilt war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare