Busverbindung sichern

Die zum Fahrplanwechsel am 9. Januar in Abstimmung zwischen dem Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd (ZWS) und der Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd (VWS) überraschend eingestellte Busverbindung ab Hilchenbach nach Kreuztal auf der Linie R 11 werktags um 4.19 Uhr fährt vorerst wieder.

Nachdem sich bei der Stadt Hilchenbach zahlreiche Berufspendler gemeldet hatten, deren pünktliche Arbeitsaufnahme im Siegener Raum zur Frühschicht um 6 Uhr nicht mehr möglich war, konnte die Stadtverwaltung mit der Unterstützung der Bezirkregierung die VWS vorerst dazu bewegen, diese Busverbindung wieder aufzunehmen.

Nutzer sollten sich melden

Da in der Vergangenheit die ZWS zur Abdeckung der Kosten für diese Verbindung einen Zuschuss gezahlt und diesen nun eingestellt hat, kann laut VWS die Frühverbindung zukünftig eigenwirtschaftlich nicht gefahren werden. Es fehle an den nötigen Fahrgastzahlen. Um den Bedarf nachzuweisen, bittet die Stadtverwaltung, die einen Erhalt dieser Verbindung für unbedingt nötig erachtet, die betroffenen Berufspendler und andere Nutzer, sich im Rathaus bei Kyrillos Kaioglidis unter Tel.: 02733/288-230 oder per E-Mail an k.kaioglidis@hilchenbach.de zu melden. Der städtische Wirtschaftsförderer Kyrillos Kaioglidis macht sein Anliegen deutlich: "Die Stadt Hilchenbach möchte mit den gewonnenen Infos in Gesprächen mit den VWS und dem ZWS sowie der Wirtschaftsförderung des Kreises den Fortbestand dieser für den Berufsverkehr wichtigen Busverbindung sicherstellen".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare