"Gemeinsam leben auf dem Land"

Rund um den Bernhard-Weiss-Platz in Dahlbruch wird ein großes Angebot aufgebaut.

Der Hilchenbacher Familientag steckt zu seinem dreijährigen Bestehen nicht mehr in den Kinderschuhen, sondern macht in diesem Jahr in Dahlbruch große Schritte.

Das Veranstalterteam mit Heike Kühn (Familienbüro der Stadt Hilchenbach), Loni Kleine (Familienzentrum Kuckucksnest) und Jörg Pietschmann (TuS Dahlbruch 1889) laden unter dem Motto: Inklusion - "Gemeinsam leben auf dem Land" alle Bürger ein. Der Bernhard-Weiss-Platz bietet am Sonntag, 3. Juni, die Kulisse für ein buntes Treiben der Generationen mit zahlreichen Aktionen, Informationen, Spaß und Unterhaltung für Jung und Alt.

Das Fest wird mit einem Grußwort des Bürgermeisters Hans-Peter Hasenstab um 12 Uhr auf der Bühne eröffnet. Im Anschluss können die Gäste Spezialitäten aus aller Welt genießen. Von der türkischen Pizza, den Würstchen und Steaks, Waffeln und Kuchenvariationen bis hin zur leckeren Süßspeise Baklava wird für jeden Geschmack et-was zum Schlemmen dabei sein. Erstmalig gibt es in diesem Jahr einen Kinderspielzeug-Flohmarkt rund um die Wiesen und Wege am Rothenbach. Interessierte Kinder bis 13 Jahre können sich im Familienbüro der Stadt Hilchenbach gerne anmelden unter der Tel.: 02733/288-124 und E-Mail: familienbuero@hilchenbach.de.

Wer auf dem Familientag Spaß und Bewegung sucht, darf sich entweder beim Tischtennis-Rundlauf der TTG-SMS-Dahlbruch, auf dem Familienparcours des TuS Dahlbruch oder in der Spielstraße der Evangelischen Gemeinschaft Dahlbruch austoben. Herausforderungen findet man am besten, wenn man bei der Jugendfeuerwehr Dahlbruch im Rauchhaus vorbeischaut, in die Höhe beim Kistenklettern des Rothaarscouts Stefan Kraft steigt oder sein Wissen in der Experimentierstation der Kindertagesstätte "Die Arche" testet.

Flohmarkt und "Couchgespräche"

Augen und Ohren auf heißt es auf dem Sinnespfad der Ev. Kindertagesstätte Dahlbruch. Die Freiwillige Feuerwehr und das DRK Hilchenbach sind mit Einsatzfahrzeugen vor Ort und laden zu verschiedenen Aktionen ein. Auch der Vorlesebauwagen, MOMUs Musikschule Hilchenbach, das "Café International" sowie ein Aktionsstand des AWO-Wohnheims Dahlbruch freuen sich über Besucher.

Ein bisschen kniffliger geht es bei der Jugendkunstschule Siegen-Wittgenstein zu, denn hier wird Papier nach japanischer Origami-Tradition gefalten. Auch die Mitarbeiter der Schulsozialarbeit der Stadt Hilchenbach und des Familienzentrums der AWo Hilchenbach halten kreative Angebote für die ganze Familie bereit. Im Foyer des Gebrüder-Busch-Theaters lädt die Stadtbücherei Hilchenbach in eine multikulturelle Bücherwelt ein.

Außerdem lassen sich hier einige Schnäppchen auf dem Bücherflohmarkt ergattern. Im ersten Stock kommen die kleinsten Besucher und ihre Eltern ganz auf ihre Kosten, denn die Kindertagesstätte Kuckucksnest hat eine Spieleecke eingerichtet und Dagmar Clemens vom Stillcafé bietet eine angenehme Atmosphäre für Babies. Auf der Bühne sorgt ein buntes Programm mit Gesang und Tanz für gute Stimmung. Hier präsentieren sich die Karategruppe, die Tanzgruppe und der Kinderchor des TuS Dahlbruch, die Akwaaba Trommelgruppe, die Tanzgruppe "To The Limits", der Dahlbrucher Männerchor, der Posaunenchor der Ev. Gemeinschaft, die Jugendabteilung des Musikvereins Müsen und eine Jugendband aus dem PUSH-Projekt.

Dazwischen finden die beliebten "Couchgespräche" zum Thema "Gemeinsam leben auf dem Land" statt. Die Moderation übernimmt Thomas Klein vom TuS Dahlbruch. Weitere Mitwirkende sind das Regionale 2013-Team der Stadt Hilchenbach mit einem spannenden Quiz rund um den Kulturellen Marktplatz, der Moscheeverein Kreuztal, die Gaststätte "Rothaarstuben" und das Dahlbrucher Jugendzentrum NoLimits.

Kontakt für weitere Information: Familienbüro Stadt Hilchenbach, Tel.: 02733/288-124 oder familienbuero@hilchenbach.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare