"Hoffnung, die uns trägt"

Am Aschermittwoch, 22. Februar, beginnt um 19 Uhr im Gemeindezentrum St. Vitus in Hilchenbach das Glaubensseminar 2012. In diesem Jahr steht die Veranstaltungsreihe, die seit Jahrzehnten traditionell von der katholischen Pfarrei St. Augustinus Keppel in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk des Dekanates Siegen während der Fastenzeit angeboten wird, unter dem Leitwort "Hoffnung, die uns trägt".

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten, die sich mit Grundfragen des christlichen Glaubens und Lebens auseinandersetzen möchten. Auftaktveranstaltung der vier Abende umfassenden Vortragsreihe mit kompetenten Referenten bildet in diesem Jahr der Vortrag von Prof. Dr. Franz-Josef Nocke aus Duisburg zum Thema "Was kommt nach dem Tod? Wie spricht die heutige Theologie von den letzten Dingen?".

Im Anschluss an den Vortrag besteht Gelegenheit zu Nachfragen und Gespräch. Franz-Josef Nocke studierte Katholische Theologie, Philosophie und Germanistik in Paderborn, Innsbruck, Münster, München und Paris. Er war tätig als Kaplan in Essen und als Studentenseelsorger in Gelsenkirchen. Viele Jahre lehrte er als Professor für Systematische Theologie in Duisburg und Essen.

Am Mittwoch, 7. März, wird der Veranstaltungszyklus um 19 Uhr im Augustinusheim Dahlbruch, Talsperrenstraße 1a, fortgesetzt mit einem Vortrag zum Thema "Der Abschiedsabend Jesu". Den Vortrag hält dabei Prof. Dr. Christiane Koch, Diplom-Theologin an der Katholischen Hochschule Paderborn im Lehrbereich "Biblische Theologie".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare