Krankheitswelle beeinträchtigt Dienststellen der Stadt Hilchenbach

Hilchenbach. Die Krankheitswelle beeinträchtigt nun auch in beachtlichem Maße den Dienstbetrieb in besucherstarken Dienststellen der Stadt Hilchenbach.

So steht im Bürgerbüro nur eine personelle Notbesetzung zur Verfügung, mit der die üblichen Öffnungszeiten gewährleistet werden sollen. Allerdings verzichtet die Stadtverwaltung in dieser Woche auf den langen Donnerstag, das heißt das Bürgerbüro schließt wie das übrige Rathaus bereits um 16.30 Uhr.

Noch stärker betroffen ist die Touristik-Information. Ebenfalls krankheitsbedingt steht für diese Aufgaben vorrübergehend bis voraussichtlich Mittwoch kein Fachpersonal mehr zu Verfügung.

Die Stadt Hilchenbach bittet um Verständnis und empfiehlt, dass Bürgerbüro und die Touristik-Information in dieser Woche nur in dringenden Angelegenheiten aufzusuchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare