Mittelalterrocker In Extremo heizen KulturPur29 mächtig ein

+
Der Dudelsack ist eines der wichtigsten Instrumente bei In Extremo.

Hilchenbach - Die Mittelalterrocker von In Extremo gaben sich im Rahmen ihrer Quid pro Quo-Tour nach 10 Jahren nochmals die Ehre bei KulturPur dabei zu sein. Das Spektakel begann nach einem stimmungsvollen Intro mit der wohlbekannten Dudelsackmelodie zu „In diesem Licht“.

Die Musiker hatten das Publikum augenblicklich in ihren Bann gezogen. Explosionen, Flammen und Funkenregen untermalten perfekt die Kombination aus klassischen Rockelementen und mittelalterlichen Klängen.

Die Songs „Gaukler“, „Quid pro Quo“, „Herr Mannelig“ oder „Himmel und Hölle“ konnte das gesamte Festzelt mitsingen. Den Refrain von „Sternhagelvoll“ grölten die Fans schunkelnd und wiegend, während die Band es genoss zuzuhören.

In Extremo - KulturPur29

In Extremo faszinierten nicht nur mit ihrer fulminanten Feuershow, sondern auch mit ausgefallenen Instrumenten wie Schalmei, Drehleier und Harfe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare