Fahrer verletzt – Verdacht auf Drogenkonsum

Sekundenschlaf: 36-Jähriger schiebt geparkten Toyota mit seinem Opel 16 Meter weit 

+
Der weiße Toyota, nachdem der Fahrer eines Opel ihn bedingt durch Sekundenschlaf 16 Meter weit geschoben hatte. 

Hilchenbach. Ein 36-jähriger Opel-Fahrer verlor am Mittwochabend (12. Dezember) in Hilchenbach „In der Herrenwiese“ aufgrund eines Sekundenschlafs die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr auf einen geparkten Toyota-Kleinwagen auf und schob diesen 16 Meter weit nach vorne.

Der 36-Jährige zog sich bei dem Unfall Verletzungen zu und wurde per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Da sich während der polizeilichen Unfallaufnahme Verdachtsmomente für einen möglichen Drogenkonsum des Opel-Fahrers ergaben, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare