Seit Jahren hat er den Titel im Visier

Mit dem 110. Schuss: Der neue Schützenkönig von Hilchenbach heißt Ralf Wagner 

+
Riesige Freude beim neuen Hilchenbacher Schützenkönig Ralf Wagner. 

Hilchenbach. Ralf Wagner ist der neue Schützenkönig von Hilchenbach. Nach einem spannenden Kampf konnte er mit dem 110. Schuss den Vogel von der Stange holen.

Mit dem 2. Schuss hatte zuvor Peter Fuhr die Krone entfernt. Das Zepter schoss Peter Ballbach, Frank Klein sicherte sich mit dem 11. Schuss den Reichsapfel. Mit dem 8. Schuss hatte Tom Rötz den Kopfpreis geholt, doch damit nicht genug: Den rechten Flügel sicherte er sich mit dem 36. Schuss, den linken mit dem 50. Schuss. Der Schwanzpreis ging mit dem 60. Schuss an Arnd Nikolay.

Harald Roth entfernte den rechten Flügel mit dem 16. Schuss, Maximilian Ballbach holte sich mit dem 73. Schuss den linken Flügelpreis. Torsten Rötz freute sich riesig, als er mit dem 144. Schuss den rechten Flügel des Königsvogels abschoss. Max Schmitt aus dem Wallensteins Lager machte das hölzerne Tier mit dem 208. Schuss auf den linken Flügel gänzlich „flugunfähig“. 

Als es schließlich ans Eingemachte ging, ließen sich immer mehr Schützen von der Anwärterliste streichen. Zu Ralf Wagner gesellten sich André Aurand und Jörg Schmitt. 

Ralf Wagner hatte das Amt des Schützenkönigs schon seit Jahren im Visier. Nun wurde sein Traum wahr. Laura Wagner wird ihn im Hofstaat begleiten und war natürlich auch schon bei der Krönung am Samstagabend und am Sonntag am zweiten Tag des Schützenfestes an seiner Seite. Bei der Krönung wurde auch Max Schmitt ausgezeichnet, der kürzlich Wallensteins Lager-König geworden war. Frank Klein hatte sich bereits im Mai zum Alterskönig gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare