Wilhelm-Münker-Jugendherberge feiert Jubiläum

Seit 80 Jahren Kind sein dürfen

Für starke Kinder: Der Klettergarten stärkt und fordert.

Im Jahr 2009 konnte das Deutsche Jugendherbergswerk auf stolze 100 Jahre Geschichte zurückblicken und feierte dieses Jubiläum bundesweit in Hilchenbach.

Neben Richard Schirrmann gehört der gebürtige Hilchenbacher Wilhelm Münker zu den historischen Gründern und Gestaltern des deutschen Jugendherbergswerkes. In diesem Jahr wird die nach ihm benannte Wilhelm-Münker-Jugendherberge in Hilchenbach 80 Jahre alt – ein Anlass zum Feiern.

Hilchenbach.

Deshalb lädt das Team der Jugendherberge alle Interessierten, ob klein oder groß, herzlich ein, am Sonntag, 15. September, ab 10 Uhr auf dem Gelände und in der Herberge einen wunderbaren Tag zu verbringen. Geboten wird dabei so allerlei: Ob Beachvolleyball, Fußball, Klettern im Hochseilgarten „teamJOKER“, Lasergewehrschießen, Sommerbiathlon, Sinnesparcours oder Kinderschminken – hier gibt es wirklich aktiv etwas zu erleben. Daneben informiert Hans Ermert aus Herdorf historisch Interessierte mit seinem mobilen Museum zur Geschichte des Deutschen Jugendherbergswerks und präsentiert die größte Privatsammlung, die es zu diesem Thema gibt. Außerdem ist das Infomobil des DJH Westfalen-Lippe vor Ort und versorgt Interessierte mit den neusten Angeboten der Region.

Selbstverständlich wird sich die Jugendherberge Hilchenbach mit einem eigenen Info-Stand präsentieren. Das Programmhaus bietet für jeden etwas, ob Angebote für Wanderer, einen tollen Rahmen für Feiern (Kindergeburtstage, Familienfeste) oder Schulklassenfahrten und Firmenveranstaltungen aus den Bereichen Erlebnispädagogik und Outdoor-Training. Einen Katalog mit der kompletten Übersicht aller Erlebnisangebote gibt es im Wilhelm-Münker-Haus.

Seit Januar 2012 läuft die Jugendherberge unter dem Betrieb der IFBE-Klassenfahrten/teamEXPERTE, so dass die Programmanbieter und einige Outdoor-Trainer zur Beantwortung von Fragen vor Ort sein werden. Das ist die Gelegenheit für einen munteren Austausch über spannende Events und dafür selbst die Angebote zu testen. Kulinarisches darf natürlich auch nicht zu kurz kommen. Neben Kaffee, Limo, Fassbier, Kuchen oder Bratwurst kann auch bei Lagerfeuer und Stockbrot nett geplaudert werden. Das Team der Jugendherberge freut sich sehr auf ein bunt gemischtes Publikum und wird alles dafür tun, anschaulich über seine Arbeit zu informieren und die Besucher zu begeistern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare