Ehrenamtler bewirtschaften Skigebiet jetzt eigenverantwortlich 

Skiverein Lützel: Loipen gespurt, Skilift in Betrieb, Flutlicht einsatzbereit

+
Auf los geht's los: Die Loipen auf der Lützel sind gespurt.

Grund. Erste Loipen sind gespurt, und der Skilift geht ab Mittwoch, 30. Januar um 15 Uhr in Betrieb. Der Skiverein Lützel hat die Regie übernommen, um das Skigebiet Lützel für (Freizeit-)Sportler und Familien zu erhalten. 

Im Herbst 2018 stellte der Vorstand des Skivereins Lützel seinen Mitgliedern drei Ideen vor, um das Skigebiet auf der Lützel zu erhalten. Die Versammlung entschied sich schließlich einstimmig dafür, den Skilift und alles, was dazu gehört, erst einmal für den Winter zu pachten. Auf diese Wintersaison befristet ist der Skiverein nun Pächter und bewirtschaftet das Skigebiet auf dem Giller eigenverantwortlich. 

Zum Skigebiet in Lützel gehören 

  • die Loipen: Das Wintersportgebiet Lützel verfügt über einen Pistenbully mit doppelspurigem Loipengerät, Schild und Glättebrett. Die Langlauf-Loipen haben Längen von 1,5 km, 2 km, 5 km und 7,5 km;
  • der Skiabfahrtshang: Die Länge des Abfahrtshangs beträgt etwa 450 m. Er ist etwa 100 m breit und weist eine Steigung von 20 bis 30 Grad im auf;
  • die Skilifte: Der Skiverein Lützel e.V. betreibt zwei Skilifte von jeweils 360 m Länge. Die Talstation liegt auf einer Höhe von 560 m über NN, die Bergstation auf 650 m über NN. Je Lift liegt die Beförderungskapazität bei 904 Personen pro Stunde.  Die Skilifte sind bei entsprechender Wetterlage grundsätzlich wie folgt in Betrieb: montags, dienstags, mittwochs und donnerstags von je 15  bis 19 Uhr, freitags von 15 bis 21 Uhr, samstags von 11 bis 21 Uhr und  sonntags von 11  bis 19 Uhr.

Für Gruppen wie Reisegruppen oder Schulklassen ist auf Anfrage eine Erweiterung der Betriebszeiten, auch vormittags, möglich. Interessenten melden sich frühzeitig direkt beim Betreiber, dem Skiverein Lützel e.V., für eine Terminvereinbarung.  

Die Flutlichtanlage wird grundsätzlich ab Einbruch der Dunkelheit bis zum Ende der Betriebszeiten eingeschaltet, um günstige Lichtverhältnisse sicherzustellen. Die etwa 250 m lange, anspruchsvolle Rodelbahn steht allen Interessierten kostenlos zur Verfügung. Eine weitere Kinderrodelbahn befindet sich hinter der Skihütte. Das Rodeln auf dem Skihang ist untersagt. 

Während der Betriebszeiten des Skilift kann man sich bei Waffeln, Pommes, Currywurst oder bei einem Glühwein, Kaffee und Kakao aufwärmen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare