Der Grund sind Bohrungen für ein geologisches Gutachten

B508 von Vormwald Richtung Lützel wird hälftig gesperrt

+

Vormwald. Straßen.NRW teilt mit, dass ab kommenden Montag, 18. Februar, auf der B508 vom Bahnhof Hilchenbach/Vormwald in Richtung Hilchenbach/Lützel eine halbseitige Verkehrsführung mit Ampel eingerichtet wird.

Der Grund dafür sind Maschinenkernbohrungen im Straßenbereich: Für  den Ersatzneubau der Schlossbergbrücke und  den Ausbau der B508 wird ein geologisches Gutachten benötigt, dessen Grundlage diese Baugrunduntersuchungen bilden. Diese Untersuchungen sollen bis Mitte März andauern.  

Im Zuge dieser Maßnahme wird die Straße in zwei Nächten außerdem voll gesperrt. Wann das der Fall ist, dazu will Straßen.NRW sich zu einem späteren Zeitpunkt äußern.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare