Fröhlicher Vereinsabend mit vielen Ehrungen

Bei der Helberhäuser TSG waren die Narren los

Die geehrten Sportler (v.l.) Schriftführerin Sigrid Menn, Manuel Tuna, Melise Souto Tuna, Udo Menn, Almuth Menn, Wolfgang Fuchs, Arne Fuchs, Juliane Scheel und liegend Sportleiter Meinhard Menn.

Helberhausen. Zeitgleich mit Beginn der fünften Jahreszeit veranstaltete die TSG Helberhausen   ihren  Vereinsabend. Eröffnet wurde der Abend durch das Hälwerhüser Dreijesteern. Pünktlich um 20.11 Uhr und mit einem dreifachen „Hälwerhuse H’h-Öhhh!“ begrüßten Prinz Andreas Roth, Bauer Wolfgang Fuchs und Jungfrau Jens Herrmann ihre Gäste.

Unter dem Motto „Die TSG wird jeck“ sorgten viele lustige und ausgefallene Kostüme sowie abwechslungsreiche Aufführungen für ausgelassene Stimmung in der bunt geschmückten Turnhalle. Eingeladen waren auch 25 Jubilare, die vom Vorsitzenden Andreas Roth und vom Sportleiter Meinhard Menn für ihre aktive wie auch passive Mitgliedschaft in der TSG Helberhausen und ihre Treue zum Verein geehrt wurden. Für 25-jährige Vereinsmitgliedschaft wurden Günter Hein, Almut Hoffmann-Roth, Hendrik Kaufmann, Sven Matuschzik, Anneliese Menn, Maren Menn, Stefan Menn, Florian Neus und Kristin Stötzel mit der Vereinsnadel in Silber ausgezeichnet. 

Eine Urkunde für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten Brunhilde Bechem, Ingrid Busch, Wolfgang Fuchs, Jens Herrmann, Manuela Keßler, Oliver Klein, Wolfgang Menn und Andreas Roth. Die Vereinsnadel in Gold für 50 Jahre Treue zum Verein wurde Karin Boelsen, Christa Krieg, Käte Kuhly, Erika Lehnhof, Heidrun Lehnhof, Eberhard Menn, Ursula Roth und Trude Stein überreicht. Besonders gewürdigt wurde Klaus Ranke mit der Ernennung zum Ehrenmitglied. In seinen 56 Jahren Mitgliedschaft hat er sich in vielfältigen Aufgaben engagiert und Verantwortungen übernommen. Darüber hinaus erhielten zwei Sportler der TSG Helberhausen die Gauehrenplakette des Siegerland Turngaus. Ihr Vorsitzender Ehrenfried Scheel ehrte Carola Schmitt und Jürgen Roth für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement als Leiter von Sportgruppen, ihre herausragenden sportlichen Leistungen sowie ihr aktives Fördern des Sports. 

Bei der Sportlerehrung konnten Andreas Roth und Meinhard Menn zahlreiche TSG-Aktive für besondere sportliche Erfolge auszeichnen. Geehrt wurden Sportlerinnen und Sportler, die in ihren Disziplinen an Deutschen Meisterschaften erfolgreich teilgenommen hatten oder die den Verein regional wie überregional mit beachtlichen Leistungen präsentiert hatten. Im Einzelnen wurden für ihre Leistungen geehrt: Arne Fuchs, Wolfgang Fuchs, Almuth Menn, Udo Menn, Juliane Scheel, Horst Schneider, Melise Souto Tuna und Manuel Tuna. 

Traditionell hatten sich auch wieder einige Abteilungen vorbereitet und trugen mit ihren Vorführungen zu einem gelungenen Abend bei. Zu Beginn zog die Reiterstaffel der Dienstagsmänner den festlich geschmückten Prinzenwagen mit dem Hälwerhüser Dreijesteern durch die Reihen. Der Leichtathletik- Nachwuchs begeisterte mit einer originellen Aufführung „Im Kino“. Mit ihren Sketchen zog Andreas Roth, zunächst allein, und dann gemeinsam mit Frau Sylvia und Sohn Leon die Lacher auf ihre Seite.

Die Freitagsfrauen rissen das Publikum gleich zweimal mit. Mit dem ironischen Liedvortrag „Zellulitis“ und ihrem erfrischenden Tanz „Golden Girls“ heizten sie die Stimmung noch einmal richtig auf. Mit diesem Schwung und dem bestens aufgelegten DJ ging nun die Party richtig ab. Noch bis tief in die Nacht wurde getanzt und gefeiert. Die tüchtige Bewirtung durch die Mitglieder der „Eintracht“-Chöre Helberhausen sowie die geschmackvollen Tischdekorationen trugen wesentlich zum erfolgreichen Verlauf des Vereinsabends bei, schreibt die TSG abschließend in einer Pressemitteilung.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare