Wie authentisch über den Glauben gesprochen werden kann: Vortrag von David Holte im Gemeindezentrum St. Vitus in Dahlbruch

Dahlbruch. Im Rahmen der Geistlichen Woche, die die Katholische Pfarrgemeinde St. Augustinus Keppel seit sieben Jahren regelmäßig zur Einstimmung auf das Pfingstfest anbietet, findet am Freitag, 18. Mai, um 19 Uhr im Gemeindezentrum St. Vitus in Hilchenbach ein Vortrag mit David Holte statt.

Dabei geht es um die Fragestellung, wie angesichts der Krise von Glauben und Kirche glaubwürdig und authentisch über den Glauben gesprochen werden kann. Bei diesem Vortrag erläutert David Holte die Gründe, weshalb christliche Inhalte zunehmend aus dem Fokus vieler Menschen verschwinden. In diesem Zusammenhang denkt er über „Oberflächlichkeit“ nach, ein Begriff, den in der Kirche meist abgelehnt wird. 

Dabei sind Oberflächen der entscheidende erste Zugang zu allem. Die meisten Menschen nehmen die Kirche über ihre Oberfläche wahr. „Traurig, dass diese so wenig überzeugt“, meint der strategische Berater. David Holte nimmt deshalb die Oberfläche der Kirche und ihrer Akteure genauer in den Blick. 

Welchen ersten Eindruck machen sie bei anderen Menschen und wie wirkt dieser? Wie kann man diesen Eindruck verbessern und die Oberfläche der Kirche attraktiver machen? Wie kann ein überzeugter Christ seine innere Haltung überzeugend vermitteln? Dafür kombiniert der Referent Erkenntnisse der Kommunikationsforschung mit vielfältigen Erfahrungen aus der konkreten Kommunikation mit und für Kirche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.