"Massenanfall von Verletzten"

Wieder Feuer in Helberhausen: Großalarm im Altenheim

Helberhausen - Seit einigen Monaten macht Helberhausen Schlagzeilen durch einen Brandstifter, der in Helberhausen und Hadem schon 5 Pkw sowie zwei Holzstapel angezündet hat. In der Silvesternacht dann erneut Alarm: Diesmal ein Großbrand in einem Altenheim.

Nur drei Stunden war das neue Jahr alt, als die Kreisleitstelle der Feuerwehr Siegen Großalarm auslösen musste. Aus noch ungeklärter Ursache war in einem Nebengebäude des Altenheimes „Abendfrieden“ in der Straße „Unterm Wasser“ ein Feuer ausgebrochen. 

Als die ersten Einsatzkräfte nach wenigen Minuten eintrafen, schlugen ihnen meterhohe Flammen entgegen. Der Einsatzleiter ließ daraufhin Großalarm mit „Feuer-5“ auslösen. 

Da die Flammen schon auf die darüber liegende Wohnung überzugreifen drohten, wurde noch vorsorglich „Massenanfall von Verletzten“ ausgelöst da sich doch viele Seniorinnen und Senioren im Altenheim aufhielten und der Rauch durch viele Zimmer zog. 

Eine Person verletzt

Zahlreiche Rettungskräfte sowie Feuerwehreinheiten wurden alarmiert, damit eine ausreichende Zahl an Helfer zur Verfügung stand. Einige Zimmer in dem Altenheim „Abendfrieden“ sind durch den Rauch unbewohnbar geworden, und ein Bewohner musste mit Rauchgasinhalation medizinisch betreut und in ein Krankenhaus eingeliefert werden. 

Die Feuerwehr hatte den Brand in der Garage die als Lager diente und sich im Nebengebäude befand, schnell gelöscht. Noch gegen 5 Uhr am Neujahrsmorgen waren Feuerwehrkräfte mit Nachlöscharbeiten beschäftigt. 

Zur Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Vollkommen ausgebrannt ist die Garage im Nebengebäude des Altenheimes auch einige Zimmer wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare