Doppelsitzer nach Spanien

Kaum zu glauben: Auf diesem Gefährt schafften es die Wolffs mit einer wahren Energieleistung bis zum südlichsten Festlandpunkt Europas. Foto: Gaby Wertebach

Was Kirsten und Frank Wolff aus Steinebach im Sommer 2010 geleistet haben, das wird ihnen wohl so schnell niemand nachmachen. Fast 3000 Kilometer radelten sie mit dem wahrlich nicht leichten Tandem bis zum südlichsten Festlandpunkt Europas, nach Tarifa in Spanien.

Ihr Leben ist, wie sie sagen, geprägt von sportlichen Aktivitäten. Neue Länder, Landschaften und Menschen wollen sie kennen lernen. Oft wird die Reise verbunden mit Unterstützung für Hilfsprojekte wie zum Beispiel bei der letzten Tour, bei dem das Ehepaar dem Raphaelshaus Dormagen, in dem Heimkinder untergebracht sind, für die Renovierung 8000 Euro zur Verfügung stellen konnte. Täglich radelten sie fast 150 Kilometer und saßen dafür rund 14 Stunden im Sattel. An ihre Grenzen stießen sie, wie beide erzählen, in der hochsommerlichen Hitze.

Das voll bepackte Fahrrad war sicher nicht nur bei Anstiegen eine Herausforderung. Trotzdem bissen beide die Zähne zusammen und erreichten nach drei Wochen das angepeilte Ziel. Ein einschneidendes Erlebnis war in Frankreich die Begegnung mit einem Rottweiler, der durch ein Loch im Zaun seinen Besitzern entwichen war und die Wolffs verfolgte. Totale Angst hätte sie gehabt, so Kirsten Wolff und Sven Wolff ergänzt: "Wären wir nicht auf einer flachen Strecke gewesen, hätte die Tour hier geendet!"

Trotzdem plant das Ehepaar bereits eine neue Tour. Im Juli geht es mit den Rennrädern in die französischen Alpen, die Tour de France Strecke wollen die beiden abfahren, wieder einmal für einen guten Zweck, diesmal für die Stiftung "Fligh and help" des RPR 1-Moderators Rainer Meutsch.

Wer keine Gelegenheit hatte, am Freitagabend die Foto-Show zu erleben, der kann die spannende Reise im auch Radio nachverfolgen - am 6. Februar sind die beiden von 10 bis 12 Uhr in der RPR Radiosendung "Mein Abenteuer" zu hören.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare