Gefährliche Überholmanöver in Kirchen - Motorradfahrer verliert Führerschein

+

Kirchen. Ein 36-Jähriger Motorradfahrer musste aufgrund seiner grob verkehrswidrigen und rücksichtslosen Fahrweise seinen Führerschein abgeben. Er hatte am Montagnachmittag auf der Landesstraße 280 zwischen Freudenberg und Kirchen mehrere waghalsige Überholmanöver vorgenommen und dabei sich und andere Verkehrsteilnehmer gefährdet.

Der 36-Jährige hatte die Landestraße 280 von Freudenberg kommend in Richtung Kirchen befahren und dabei schon mehrere Fahrzeuge waghalsig trotz Überholverbot überholt. Unter anderem einen Polizeibeamten, der dann die weitere Fahrweise beobachten konnte. Die Fahrt gipfelte in einem Überholmanöver, "bei dem nur durch glückliche Umstände niemand zu Schaden kam", wie die Polizei in ihrem Bericht schreibt. Der Motorradfahrer hatte ein Fahrschulfahrzeug mit vorausfahrendem Motorrad und einen weiteren Lkw überholt, obwohl die Strecke nicht überschaubar war und Gegenverkehr herrschte. Als der 36-Jährige mit seinem Motorrad auf Höhe des Lkws war, befand sich auf gleicher Höhe ein weißer Transporter im Gegenverkehr, welcher nach rechts ausweichen musste um eine Kollision zu vermeiden. 

Der Beamte erstattete daraufhin Anzeige gegen den Motorradfahrer. Nach Ermittlungen an der Halteranschrift konnte der Motorradfahrer an seinem Zielort in Kirchen, dem Krankenhaus, angetroffen werden. Obwohl schon Zeugen ermittelt werden konnten, wird der Fahrer des weißen Transporters als wichtiger Zeuge gesucht. Er wird gebeten sich unter 02741/9260 mit der Polizei in Betzdorf in Verbindung zu setzen.

Gegen den Motorradfahrer wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare