Großes Kreativangebot und gefeiertes Bühnenprogramm beim Kirchener Stadtfest

+

Kirchen - Entgegen allen Prognosen und dem zunächst trüben Morgen war das Wetter beim 16. Kirchener Martinsmarkt geradezu optimal. Nach dem ökumenischen Gottesdienst eröffnete Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen den Markt.

Sven Wolff und sein Team konnten mehr als zufrieden sein. Schon zur Mittagszeit schoben sich die Menschen durch die Straßen - und hatten viel zu schauen. Kulinarisch war wieder bestens vorgesorgt, die vielfältigen Leckereien waren heiß begehrt, wie sich an den teils langen Schlangen vor den Ständen zeigte. Ein großes Programm hatten die Kirchener auf die Beine gestellt. Das Jugendorchester und das Stadtorchester Kirchen sorgten für musikalische Unterhaltung. Ein Zauberer verblüffte mit seinen Tricks. Die Hip-Hop JuKids der Jugendpflege Kirchen führten einen Gruppentanz auf. Rafik und Jenny begeisterten mit einem argentinischen Tango. Am Abend trat die Band „Hey Kölle“ als zusätzlicher Höhepunkt auf, später sorgte „saftWerk“ für Stimmung. Rockig wurde es mit der Band „Unknown“, die nicht ohne Zugaben von der Bühne kam. Das eine oder andere Weihnachtsgeschenk wurde auch schon gekauft, die Auswahl an kreativen Handarbeiten war groß. Autofans kamen voll auf ihre Kosten und so mancher fand in der langen Reihe der PKW-Modelle der Autohäuser vielleicht seinen nächsten Wagen.

Hier geht's zur Bildergalerie:

Kirchener Stadtfest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare