Karnevalsumzug gerettet: KVW fiebert Sessionshöhepunkt entgegen

Wehbach. Der Karnevalsverein Wehbach mit seiner Prinzessin Angie I. fiebert dem Highlight der Session, dem Karnevalsumzug in Wehbach am 10. Februar entgegen. Mit einer Live Übertragung der Proklamation fing es und mit einer „Dachschaden-Party“ geht es weiter.

Nachdem die Meldung mit dem „Dachschaden der Turnhalle“ die Runde machte, begannen die Verantwortlichen des KVW bereits mit der Ideensammlung. Eine Absage des Zuges stand außer Frage. Somit ging es um Alternativen, die gemeinsam mit dem Stadtbürgermeister Hundhausen und dem Ordnungsamt zügig gefunden werden sollten.

„Ohne die großartige Unterstützung aus Verwaltung und Politik wäre ein Umzug mit Party in diesem Jahr nicht möglich gewesen. Wir sind sehr dankbar“, so der Vorsitzende des KVW, Michael Link. In Nahezu gewohnter Marnier startet der Zug in diesem Jahr bereits um 14.11 Uhr an der Turnhalle Wehbach und verläuft über die Koblenz-Olper-Straße, Heinrichbrücke, Heinrichstrasse, Waldstraße über die Koblenz-Olper-Straße zurück bis zur Heinrichbrücke, wo der Zug sich dann auflöst. Die große „After-Zug-Dachschaden-Party“ findet im Anschluss im Bereich des Bürgerhauses unweit der Heinrichbrücke in Wehbach statt. Auch während des Zuges ist für ausreichend Verpflegung gesorgt. Ebenso stehen Toiletten bereit. Die musikalische Unterhaltung bei freiem Eintritt liegt in der Hand von DJ Hansi. Und wer einmal selbst im Zug dabei sein will: Das Anmeldeformular findet man auf der Seite des KVW unter www.kvw04.de oder direkt beim Vorsitzenden Michael Link.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare