Lacher über Lacher

Auch eine Hochzeit stand beim Frauenkarneval in Katzenbach an ? diese verlief aber anders als üblich. Foto: Gaby Wertebach

Geradezu leidtun konnten einem die wenigen Männern, die privilegiert waren während des Kfd-Frauenkarnevals unter dem Motto "An Tagen wie diesen" am vergangenen Donnerstag im Bürgerhaus in Katzenbach anwesend zu sein – privilegiert, da es sich einerseits um die Geistlichkeit in Gestalt von Diakon Karl-Heinz Becher, andererseits um die Thekenmannschaft und Musiker handelte, die in allerlei Vorträgen ihr Fett abkamen.

Die Männer nahmen es mit Humor, Karneval ist schließlich auch in Katzenbach nun mal ein Höhepunkt im Kalender. Nach der Begrüßung durch die Sprecherin der Kfd, Ingrid Böllstorf, zeigten die Frauen unter der Leitung von Brigitte Heuzeroth einmal mehr, dass sie ihrem Ruf nach komödiantischen Fähigkeiten gerecht werden. Ob im Reisebüro, dessen mannigfaltige Angebote, unterbreitet von Lisa Fischer-Schuh, der reiselustigen Rentnerin (Marion Klein) überhaupt nicht zusagten, weshalb sich diese kurzfristig entschloss eine Kur über die Krankenkasse zu beantragen, oder der Besuch eines Ehepaares im Theater, gestört durch mitgenommene stinkende Socken in der Jackentasche des Ehemannes (Birgit Heidemann, Brigitte Heuzeroth) – die Lacher waren garantiert.

Suche nach der "Miss Katzemich"

Der Auftritt von Marianne Moog, die als Brautvater die Rede zur Hochzeit der einzigen Tochter Sofie einstudierte, war einer der Höhepunkte. Mit zunehmendem Alkoholkonsum änderte sich das Bild von Sofies Auserwählten, dem "Beamtenfuzzi". Elfriede Schnittchen als Moderatorin brachte den Saal mit ihren Witzen zum Kochen.

Das in Katzenbach sogar eine Misswahl stattfindet, war bis dato nicht bekannt. Umso erstaunlicher war, wie viele Damen sich in der Hoffnung auf den Titel "Miss Katzemich" auf der Bühne präsentierten (Brigitte Heuzeroth, Lissa Fischer-Schuh, Birgit Heidemann, Elisabeth Kalleicher, Marion Klein, Marianne Moog, Ingrid Schelhaas).

Helga Schmidt, langjährige Mitstreiterin, konnte diesmal nicht live dabei sein. Um nicht auf den beliebten Dorfklatsch von Waltraud und Mariechen (Helga Schmidt und Brigitte Heuzeroth) verzichten zu müssen, wurde eine Videoaufzeichnung von Helga Schmidt aufgezeichnet. Immer wieder hieß es "Katzemich miau". Mit dem Lied "Ihr seid das Publikum, die Droge die uns glücklich macht" endete die Veranstaltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare