Mit verkaufsoffenem Sonntag

Musik, Markt, Kreativangebote und Bühnenprogramm beim Kirchener Stadtfest

Live-Musik, kreative Angebote und Bühnenprogramm: Das Stadtfest bietet auch in diesem Jahr wieder viele Highlights, unter anderem spielt die Band "Hey Kölle"

Kirchen - Das Kirchener Stadtfest ist schon in Sichtweite: am Sonntag, 3. November, findet das Fest – natürlich wieder mit Martinsmarkt – im Herzen von Kirchen statt, vom Rathausplatz über die Linden, Brücken- und Bahnhofstraße bis hin zum Bahnhofsvorplatz.

Beim Live-Bühnenprogramm empfehlen sich auf dem oberen Parkdeck in der Lindenstraße nonstop von 11 bis 18 Uhr heimische Musik- und Tanzgruppen sowie Vereine. Den Anfang machen die drei Kirchengemeinden und zelebrieren um 11 Uhr auf der Bühne einen ökumenischen Gottesdienst. Erstmals wirkt beim diesjährigen Stadtfest die noch junge Band „Unknown“ aus Kirchen und Betzdorf mit. Sie besteht aus dem Sänger und Gitarristen Luca Pecere, 18 Jahre, dem Bassisten Noah Wagner, 17 Jahre und dem Schlagzeuger Freddie Grahl, ebenfalls 17 Jahre. Um 14.30 Uhr werden sie auf der Bühne des Parkdecks zu hören und sehen sein.

Jeweils um 15 und 16 Uhr wird sich außerdem die Chorgruppe Druidenstein e. V. am und im Restaurant Casa in der Bahnhofstraße präsentieren. Die TonArtisten des Vereins laden zu einer 30-minütigen Darbietung nach dort ein. Aber nicht nur rund ums Rathaus wird einiges geboten: Die Innenräume des Ratssaales und der Villa Kraemer werden von den heimischen Künstlern zur Ausstellung ihrer Kreativangebote genutzt.

Die Jugendpflege organisiert besondere Talente für ein abwechslungsreiches Kinder- und Familienprogramm, wie zum Beispiel eine Zaubershow mit Mr. Kerosin und ein Kindertheater.

Die Gelbe Villa, die Sparkasse Kirchen, die Apotheken und die Westerwald Bank haben einen Tag der offenen Tür und laden zu eigenen Aktionen ein. Heimische Autohändler stellen ihre Neuwagen vor. Darüber hinaus laden die Einzelhändler zu einem verkaufsoffenen Sonntag ein.

Am Abend steigt beim großen Stadtfest-Finale ab 18 Uhr ein musikalisches Feuerwerk. Mit von der Partie sind erstmals „Hey Kölle“ mit den beliebtesten und bekanntesten Songs von Brings, den Höhnern, BAP, Bläck Fööss, Paveier, Klüngelköpp, Räuber, Domstürmer, Boore, Kasalla oder Cat Ballou. Weiter geht’s bis 22 Uhr mit einem „Best of“ der Deutsch-Rock-Geschichte, präsentiert von der Band saftWerk.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare