Arbeitsunfall in Kreuztal: Mitarbeiter durch Stahlträger am Bein verletzt

Kreuztal. Bei einem Arbeitsunfall in einem Betrieb für Feuerverzinkung an der Hüttenstraße hinter dem Kreuztaler Bahnhof wurde am Donnerstagvormittag ein Arbeiter am Fuß schwer verletzt. Der Unfall ereignete sich, als der Mann ein mit Drahtseilen zusammengehaltenes Paket mit Stahlträgern öffnen wollte, um die Werkstücke für die Reinigungsbeize vorzubereiten.

Durch die Grundspannung, die im Paket herrschte, schlug einer der Stahlträger um und verletzte den Fuß des Arbeiters. Zudem steckte ein Bolzen im Unterschenkel des Mannes. Die Feuerwehreinheiten aus Buschhütten und Kreuztal assistierten dem Rettungsdienst bei der Rettung des Patienten, indem sie Spanngurte anlegten und das Werkstück gegen weitere Bewegungen unterbaute. Im eigentlichen Sinne eingeklemmt war der Arbeiter nicht und blieb während der Rettung ansprechbar, heißt es in einer Pressemitteilung der Feuerwehr.  Neben dem Rettungstransportwagen war auch der Rettungshubschrauber im Einsatz. Nach ersten Informationen sind die Verletzungen nicht lebensbedrohlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare