Der Kurier präsentiert den Kabarettisten in Kreuztal

Horst Evers: „Der Kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex“

+
Horst Evers kommt am 27. September nach Kreuztal. 

Kreuztal. Es wird den Meisten ohnehin hoffentlich klar sein, aber Horst Evers streicht es vorsichtshalber nochmal heraus: „Der Kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex“. Sein gleichnamiges Programm bringt Evers, präsentiert vom Siegerlandkurier, am Donnerstag, 27. September, 20 Uhr, auf die Bühne der Stadthalle Kreuztal.

Der „Meister des Absurden im Alltäglichen“ (Jury des Deutschen Kleinkunstpreises) gestaltetet einen Abend mit ganz frischen Geschichten direkt vom Erzeuger rund um die Themen Anstand, Moral und was man so dafür oder auch davon hält. Hier und anderswo. Auf der Bühne liest, ruft, dröhnt, zischt und wummert Horst Evers seine Geschichten heraus, viele kleine, harmlos beginnende Erzählungen. Horst Evers ist unter anderem mit dem Deutschen Kleinkunstpreis, dem Salzburger Stier und dem Prix Pantheon ausgezeichnet worden. 

Tickets kosten im Vorverkauf 26,90 Euro, 24,70 Euro und 22,50 Euro, Schüler und Studenten zahlen 24,90 Euro, 22,70 Euro oder 20,50 Euro. An der Abendkasse kosten die Karten 30 Euro, 28 Euro oder 26 Euro. Weitere Informationen finden Interessierte auch unter im Internet auf der Homepage www.kreuztal-kultur.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare