Hubschrauber musste auf Autobahn landen 

Unfall auf der Krombacher Höhe: 63-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Die Auffahrt in Fahrtrichtung Kreuztal war für fast zwei Stunden voll gesperrt. Der 63-jährige Kradfahrer musste mit schwersten Verletzungen nach Köln geflogen werden.

Krombach. Schwer verletzt musste am Donnerstagmittag (15. August) ein 63-jähriger Motorradfahrer mit dem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik nach Köln-Merheim geflogen werden.

Der Mann war mit zwei Freunden aus Hamm von Olpe kommend auf die A 4 an der Krombacher Höhe aufgefahren. Mit rund 35 km/h waren die drei unterwegs, als der 63-Jährige auf regennasser Fahrbahn wegrutschte und in der Schutzplanke landete. Bei dem Aufprall verletzte sich der 63-Jährige schwer. 

Eine junge Frau, die an der Unfallstelle vorbeikam, leistete Erste Hilfe, bis Rettungsdienst und Notarzt eintrafen. Wegen der Landung des Rettungshubschraubers auf der Autobahn musste die Feuerwehr ausrücken, um die Fahrbahn in Fahrtrichtung Kreuztal voll zu sperren. Rückläufig bildete sich ein Stau bis zum Kreuz Olpe-Süd. Die Feuerwehr aus Krombach reinigte anschließend die Unfallstelle.

Das könnte Sie auch interessieren