Spenden machen's möglich: Mittagstisch schafft Transporter an

Der Neue bleibt cool und kennt keine Grenzen 

Pastor Thies Friederichs, Wolfgang Katz, Gerhard Hentschel, Werner Hermann, Wilfried Neudeck, rechts Roland Knebel und Jürgen Böcking von der Flick-Disco, die für diesen Transporter 5.000 Euro überwiesen hat und sich mit vielen weiteren Spendern in bester Gesellschaft befindet. 

Kreuztal. Große Freude beim Kreuztaler Mittagstisch: Der bisherige Transporter kann mit 160.000 Kilometern auf dem Tacho in den wohlverdienten Ruhestand geschickt werden, denn es gibt einen Nachfolger. Für die Helferinnen und Helfer eröffnen sich damit auch neue Möglichkeiten. Da der Neue über eine grüne Plakette verfügt, erweitert sich ihr Aktionsradius auf bislang „unerschlossene“ Gebiete. 

Der bisherige Transporter war seinerzeit als gebrauchtes Fahrzeug erworben worden. Seine Reparaturanfälligkeit war jedoch nicht noch länger tolerabel, nicht zuletzt die Umrüstung für die Umweltplakette finanziell zu aufwändig. Der Entschluss zur Anschaffung eines Neuen fiel zu Beginn dieses Jahres. 

Die Anschaffung des Transporters ist die bisher größte Investition des Mittagstischs, „und wir sind sehr dankbar dafür, dass wir für dieses Projekt in den zurückliegenden drei Jahren einige große Spenden von Unternehmen und Institutionen, aber auch aus der Bevölkerung erhalten haben“, teilt die Initiative mit. Besonders in den Adventswochen sei die Spendenbereitschaft der Bevölkerung groß. Stellvertretend für die Spender nahmen auch Vertreter der Flick-Disco an der Fahrzeugübergabe teil: Sie konnten im Sommer 5.000 Euro für die Anschaffung des 34.000 Euro teuren Transporters an den Mittagstisch überweisen. 

Die gute, verlässliche und unkomplizierte Zusammenarbeit mit den Händlern ermöglicht es dem Warenkorb, an allen Werktagen Waren abholen zu können, auch sehr kurzfristige und spontane Abholaktionen sind möglich, und davon machen die Märkte auch immer wieder Gebrauch. Rund 20 Zentner Lebensmittel werden so in der Woche von den insgesamt sieben Fahrern abgeholt. Der neue Transporter hat gegenüber seinem Vorgänger einen entscheidenden Vorteil: Er ist mit einer Kühleinrichtung ausgestattet. 

Das Ziel 2017: Mehr als 100 Weihnachtstaschen

Nachdem im Mai  ein Mittagstisch-Ausweis für die Gäste eingeführt wurde, kann die Initiative derzeit von rund 170 Personen sprechen, die sie versorgt, davon 30 Kinder und einige Großfamilien mit bis zu sechs Kindern. Der Übergabetag des Transporters war insgesamt gesehen der 947. Arbeitstag des Mittagstisches, an dem das 57.000. Essen ausgegeben wurde. Das derzeitige Mitarbeiterteam besteht aus neun Männern und 41 Frauen im Alter von 50 bis 80 Jahren. 

Bis zum 12. Dezember läuft die Lebensmittelspenden-Aktion für den Mittagstisch-Weihnachtstag am 19. Dezember, die Abgabe ist möglich dienstags und freitags von 9-13 Uhr in der Ev. Kreuzkirche, Martin-Luther-Str. 1. Der Mittagstisch würde sich besonders über haltbare Lebensmittel freuen, um am 13. Dezember die mehr als 100 Taschen packen zu können, so dass hoffentlich jeder „Weihnachtsgast“ eine solche Tasche bekommt. Im vergangenen Jahr haben die Helfer 199 Taschen gepackt und verteilt. Erstmals wird es diesmal so sein, dass an diesem besonderen und auch besonders aufwändigen und anstrengenden Tag ausschließlich Mittagstisch-Gäste mit Ausweis versorgt werden können, da mit dieser Anzahl die  Kapazitäten erreicht sind. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare