Brandmeldeanlage löst aus

Feuerwehr-Einsatz in Rewe-Markt: Kunden müssen Laden verlassen

+
Die Feuerwehr Kreuztal rückte am Samstag zum Rewe-Markt in Kredenbach aus.

[Update, 17 Uhr] Kredenbach - Feuerwehr-Einsatz am Samstagvormittag im Rewe-Markt in Kreutzal-Kredenbach: Die ausgelöste Brandmeldeanlage des Supermarkts rief die Brandschützer auf den Plan. Am Ende brannte es nicht, es gab aber ein anderes Problem.

Gegen 10.20 Uhr waren die Feuerwehr-Einheiten aus Kreuztal und Kredenbach zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage ins Kredenbacher Einkaufszentrum gerufen worden. Über Lautsprecherdurchsagen wurden die Kunden des Rewe-Marktes über eine technische Störung informiert und gebeten, das Gebäude umgehend zu verlassen.

Nach erster Erkundung im Technikraum durch die mittlerweile eingetroffene Feuerwehr wurde das Einsatzstichwort auf Feuer 4 erhöht. Daraufhin rückten auch die Einheiten aus Dahlbruch und Ferndorf an. Insgesamt waren 40 Einsatzkräfte vor Ort.

Gas tritt aus Leck aus

Im Laufe der weiteren Kontrollen wurde allerdings kein Feuer entdeckt. Stattdessen trat ein Gemisch aus Öl und CO2-Gas an einer Kühlanlage aus. An einem etwa fünf Millimeter dicken Rohr gab es an einer Verschraubung eine Leckage. Hier trat das Gas aus und vernebelte den Raum. Verletzt wurde niemand.

Mit mehreren starken Hochleistungslüftern entfernte die Feuerwehr das Gas und führte bis zum Eintreffen einer Fachfirma, die das Leck beseitigen soll, immer wieder Messungen durch. Um 13.15 Uhr wurde die Einsatzstelle an die Monteure aus Bochum übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare