Traktor sowie ein Aufsitzmäher fiel den Flammen zum Opfer

Schuppenbrand in Littfeld - Brandursache bisher unbekannt 

+

[UPDATE 11.40 Uhr] Littfeld. In der Krähenbergstraße in Littfeld ist die Feuerwehr derzeit im Einsatz. Ein Schuppen steht lichterloh in Flammen. 

Rund 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr Littfeld, Krombach, Eichen waren im Einsatz. Bereits bei der Anfahrt, so erzählte Kreuztals Stadtbrandinspektor Berthold Braun, war von weitem der dunkle Rauch zu erkennen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte eine  etwa 8 mal 5 Meter große Scheune in voller Ausdehnung. Kurzerhand ließ der Chef der Kreuztaler Feuerwehr auch noch die Kollegen aus Buschhütten nachalarmieren, da viele Atemschutzgeräteträger bei der Brandbekämpfung erforderlich waren. Von allen Seiten gingen die Brandbekämpfer gegen die Flammen vor und hatten diese bald unter Kontrolle. Trotz ihres schnellen Handelns konnten sie nicht verhindern, dass ein Traktor sowie ein Aufsitzmäher den Flammen zum Opfer fielen. 

Die Scheune inklusive der darin befindlichen Maschinen brannte völlig aus. Der entstandene Gesamtschaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Brandursache konnte noch nicht abschließend geklärt werden. Die Brandermittler der Kriminalpolizei haben ihre Untersuchungen bereits aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare