Termin im November – Vorverkauf läuft

Heimische Chöre laden „Sonat Vox“ zu Kirchen-Konzerten ein 

+
„Sonat Vox“ aus Windsbach möchte das heimische Publikum mit enormer Stimmvielfalt beeindrucken.

Osthelden. Liebhaber der Chormusik sollten sich den 3. und 4. November freihalten, denn dann gibt es zwei Konzerte: Auf Einladung des MGV Elben, des Männerchors ostHelden und des MGV „Bergeshall“ Neger tritt „Sonat Vox“ gemeinsam mit ihnen in der evangelischen Kirche in Buschhütten und in der Marienkirche in Olpe auf.

Die Mitglieder von „Sonat Vox“ (= Klingen und Stimme) singen schon von Kindesbeinen an zusammen und absolvierten eine achtjährige fundierte instrumentale und vokale Ausbildung in einem evangelischen Internat im bayerischen Windsbach. Die Besetzung von „Sonat Vox“ mit Tenören, Bässen und (für hohe Register) Altus-Stimmen ist einzigartig in Deutschland und will auch in Kreuztal mit Stimmvielfalt und Klangtiefe überzeugen. Die jungen Männer bedienen sogar die höchste Stimmlage von Jungen und Frauen, den Sopran. „Sonat Vox“ steht unter der Leitung des ehemaligen Windsbachers Justus Merkel, der in Dresden Chorleitung bei Hans-Christoph Rademann studiert. 

Erste Begegnung bei einem Wettstreit Das A-cappella-Ensemble aus Windsbach gewann unter anderem schon den Bayerischen Chorwettbewerb und hat gute Chancen, im Mai in Freiburg beim 10. Deutschen Chorwettbewerb auf dem Siegerpodest zu stehen. Bei einem internationalen Wettstreit in Limburg wurden die heimischen Männerchöre auf „Sonat Vox“ aufmerksam: „Wir waren ebenfalls dort, und als wir die jungen Männer singen hörten, beschlossen wir, sie einzuladen und mit ihnen gemeinsam ein Konzert zu geben“, berichten Volker Arns, Chorleiter des MGV Elben, und Klaus Krämer, Chorleiter Männerchor ostHelden sowie der Organisator Hans Schneider. 

„Wir wollen, dass die Menschen in unserer Region auch in den Genuss dieses ,Ohrenschmauses’ kommen können und haben sogar zwei Konzerte, was auf Wunsch von ,Sonat Vox’ erfolgt, für Ende des Jahres festgesetzt. Zuerst singen wir am 3. November um 19 Uhr in der evangelischen Kirche in Buschhütten und dann am 4. November um 16 Uhr in der Marienkirche in Olpe.“ In beiden Programmen wollen die vier Chöre mit ihrer gemischten Chorliteratur sowohl die Freunde des Volksliedes erfreuen als auch die Anhänger der Klassik und des Pop begeistern. Die Akustik in den Kirchen wird das Musikerlebnis zusätzlich steigern. 

Der Kartenvorverkauf läuft bereits über ProTicket, Tel. 0231/9 17 22 90, über das Kulturamt der Stadt Kreuztal sowie über die heimischen Chormitglieder. Die Tickets kosten 12, 14 sowie 16 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare