Bei Bauarbeiten in Ferndorf 

Bagger beschädigt 10.000-Volt-Kabel: Teile von Kreuztal ohne Strom 

+
An der Baustelle Ebershahnstraße/Weiherstraße in Ferndorf hat ein Bagger das Stromkabel beschädigt (die schadhafte Stelle hier noch unter Erdreich verborgen). 

Ferndorf. In Teilen von Kreuztal ist am Mittwochmorgen (8. Mai) um kurz nach 9 Uhr der Strom ausgefallen. Der Grund: In Ferndorf hat ein Bagger bei Bauarbeiten ein 10.000-Volt-Kabel-beschädigt. Zunächst waren etwa 800 Einwohner von dem Stromausfall betroffen.

Wie Westnetz-Pressesprecher Christoph Brombach gegenüber dem Kurier erläuterte, waren zunächst acht Trafostationen von dem Vorfall betroffen: sieben in Ferndorf, eine Richtung Kreuztal stationiert. Fünf davon seien schon 20 Minuten später wieder am Netz gewesen. Bei drei der betroffenen Trafostationen muss allerdings noch ein Kabel überpüft werden, was ungefähr eine Stunde in Anspruch nehmen kann. Davon betroffen sind noch rund 400 Einwohner in der Straße „Zum Erbsenstück“ und „Siepenstraße“ sowie ein am Ort ansässiges Unternehmen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare