Zeugen stoppten Unfallflüchtigen

87-Jähriger fuhr beim Ausparken zweimal gegen Auto und wollte einfach wegfahren

+

Ein 87-Jähriger Pkw-Fahrer verursachte am Donnerstagnachmittag auf dem Parkplatz eines Getränkehandels in der Kölner Straße einen Verkehrsunfall und beabsichtigte sich unerlaubt von der Unfallstelle zu entfernen.

Aufmerksame Zeugen hatten den Verkehrsunfall beobachtet und die Flucht verhindert. Der 87-Jährige war beim rückwärts Ausparken zweimal mit einem in der gegenüberliegenden Parktasche stehenden Auto kollidiert. Anschließend fuhr er in Richtung Ausfahrt des Parkplatzes, um diesen zu verlassen. 

Einer der Zeugen lief hinter dem Verursacher her und stoppte ihn. Der Senior habe sofort gewusst, warum er angehalten wurde. Nach seiner Einschätzung sei aber kein Schaden an dem anderen Auto entstanden. Dies habe er im Rückspiegel gesehen. Offenbar eine Fehleinschätzung: Die aufnehmenden Beamten schätzen den Sachschaden auf ca. 1.000 Euro. Gegen den 87-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare