20.000 Euro Schaden allein im Bereich Betzdorf

Beschädigte Autos in Mudersbach und Niederschelden: Polizei verfolgt erste Spur und sucht Kombi

+
Mit solchen Metallteilen und mit Steinen wurden etwa 40 Autos im Kreis Altenkirchen und dem angrenzenden Siegerland beschädigt.

Mudersbach/Niederschelden. Mit Hochdruck arbeiteten derzeit zahlreiche Polizeibeamte in Siegen und Betzdorf an der Aufklärung der mutwilligen Zerstörung zahlreicher Autos.

Im Bereich Mudersbach und Niederschelderhütte hatte es ein Serie von Sachbeschädigungen gegeben. Auch der benachbarte Kreis Siegen-Wittgenstein ist betroffen. In Eiserfeld wurden am Samstag sieben Autos beschädigt. Mittlerweile wurden im Bereich der Polizeiinspektion Betzdorf 22 Fälle registriert, bei denen Autos mit Steinen oder Metallteilen beschädigt wurden. Im benachbarten Niederschelden sollen es nochmals 18 Fälle gewesen sein. Der Schaden allein im Betzdorfer Bereich wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Die Polizei Betzdorf geht in diesem Zusammenhang einer ersten Spur nach: Gesucht wird ein dunkler Kombi, unbekanntes Fabrikat. An dem Auto war ein Anhänger mit heller Plane angebracht. Auf der Plane war eine auffällige, großflächige, aber nicht zu entziffernde Schrift. Hinweise zu dem Gespann nimmt die Polizei in Betzorf unter Tel. 02741/9260 oder der Polizeibezirksdienst in Mudersbach unter Tel. 02745/8130 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare