Energie vor Ort erleben

Kleinst-Wasserkraftwerk und Lehrstation in Sohlbach eingeweiht

Im Rahmen der südwestfälischen Praxisstudie „Dorf ist Energie(klug)“ haben Bürger  in Zusammenarbeit mit dem „Forschungsinstitut Wasser und Umwelt“ der Uni Siegen ein Kleinst-Wasserkraftwerk gebaut.

Sohlbach. Das Kleinst-Wasserkraftwerk und die Energie-Lehrstation in Sohlbach wurden jetzt öffentlich eingeweiht.

Im Rahmen der südwestfälischen Praxisstudie „Dorf ist Energie(klug)“ haben Bürger in Sohlbach Ideen zur Nutzung von Wasserkraft entwickelt. Im Bereich des Wassertretbeckens am Ortseingang ist in Zusammenarbeit mit dem „Forschungsinstitut Wasser und Umwelt“ der Uni Siegen ein Kleinst-Wasserkraftwerk entstanden: Die Mini-Turbine wurde von den Wissenschaftlern speziell für Sohlbach konstruiert und ist in der Lage, kleine Mengen Strom zu produzieren. Eine Energie-Lehrstation macht diese Elektrizität über Lämpchen sichtbar und erläutert die Funktionsweise des Kraftwerks. 

Energie- und Wasserspielplatz 

Das ist aber noch nicht alles: In Zusammenarbeit mit der Uni soll in unmittelbarer Nähe dieses ersten Projektstandorts ein Energie- und Wasserspielplatz entstehen. Weitere Stationen rund um das Thema „Energie vor Ort“ sollen folgen. Damit soll ein Rundweg mit thematischen Stationen durch den gesamten Ort gestaltet werden, der als Anziehungspunkt auch von der guten Anbindung an den Rothaarsteig profitieren wird. Die südwestfälische Praxisstudie „Dorf ist Energie(klug)“ sucht und unterstützt im Auftrag des Umweltministeriums NRW bürgerschaftlich getragene „energiekluge“ Ideen und Projekte und begleitet diese themenbezogen durch Experten. In Sohlbach besteht dabei schon seit vielen Jahren eine enge Zusammenarbeit zwischen Bürgern, der Südwestfalen Agentur und der Uni Siegen.

Los geht’s: Direkt nach der Einweihung probierten die Kinder die neue Lehrstation direkt aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare