Schornsteinfeger mit der Drehleiter aufs Dach 

In Oechelhausen: Feuerwehr zu Kaminbrand in Fachwerkhaus gerufen 

Die Feuerwehr war in Oechelhausen wegen eines Kaminbrandes bei einem alten Fachwerkhaus im Einsatz.

Oechelhausen - Kaminbrände können sehr gefährlich werden, wenn sie sich ausdehnen. Noch schlimmer ist es jedoch, wenn ein Kaminbrand in einem alten Fachwerkhaus ausbricht, so wie am Freitag (6. Dezember) in Oechelhausen.

Hier schlugen zum Anfang Flammen und dunkler Rauch aus dem Kamin, weswegen der Hauseigentümer sofort die Feuerwehr alarmierte. Diese rückte mit den Löschgruppe Oechelhausen/Ruckersfeld und Lützel sowie der Drehleiter des Löschzuges Hilchenbach-Dahlbruch an. 

Zeitgleich wurde der zuständige Schornsteinfegermeister alarmiert. Als die Feuerwehr eintraf, hatte sich das Feuer im Kamin zwar selbstständig gelöscht, jedoch war noch starke Rauchbildung zu sehen und der Kamin hatte sich stark aufgeheizt. Der Schornsteinfeger ließ sich mit der Drehleiter auf das Dach fahren und fegte mit Drahtbürsten den Brandruß von den Innenwänden des Kamins herunter. Die Feuerwehrleute holten anschließend den Ruß in Wannen aus der Reinigungsklappe heraus und löschten ihn ab.  Die Feuerwehr war in Oechelhausen wegen eines Kaminbrandes bei einem alten Fachwerkhaus im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare