Vorher Kult-Hit-Party im Festzelt

Besucherzahlen blieben diesmal hinter Erwartungen zurück: Sandy Beach Party  auf dem Sportplatz Salchendorf 

Diese Damen präsentieren in der Bar bunte Cocktails.

Salchendorf. Party war angesagt am vergangenen Wochenende auf dem Sportplatz „Am Wüstefeld“: Der Förderverein des SV Germania Salchendorf "Der kleine Germane" veranstaltete die 23. Sand-Beach-Party. Den Auftakt machte am Freitagabend mit rund 600 Besuchern im Partyzelt die Radio-Siegen-Kulthit-Party mit Tom Schirmer.

Einen eher zögernden Anfang nahm am Samstagabend die Sandy Beach Party. Obwohl das „Sandy-Team“ auch diesmal weder Kosten noch Mühen gescheut hatte, blieben die Besucherzahlen im Vergleich mit denen der vergangenen Jahre hinter den Erwartungen zurück. Dies bestätigte auch der Erfinder der „Sandy“, Bernd Heinemann. „Vor einigen Jahren gingen neben anderen Getränken auch bis zu 1.300 Liter Sangria über die Theke, die in Eimern mit langen Strohhalmen serviert wurden. Heute geht der Trend zu Cocktails, denn die Besucher werden immer jünger.“ 

Das  Zelt war wieder beheizt, das DJ- und Lightjockeyteam der Vorjahre heizte dem Publikum ein. Vor der Bühne waren mehrere Tonnen Sand ausgebreitet worden, in dem sich die Besucher tänzerisch austoben konnten, und an einer rund 25 Meter langen Theke wurden Getränke ausgeschenkt. Später in der Nacht wurden im und vorm Zelt rund 800 Besucher gezählt. Groß war das Aufgebot an Sicherheitskräften, die jeden Besucher kontrollierten. Auch die Polizei war mit mehreren Kräften zugegen, ebenso das DRK. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare