Mit dem 54. Schuss war es entschieden 

Netphens neue Schützenkönigin heißt Juliane Spies

Die erfolgreichen Schützinnen und Schützen vom Schützenverein Netphen nach dem Vogelschießen.

Netphen. Mit dem Vogelschießen startete am Samstag (9. Juni) der Schützenverein Netphen 1927 e.V. sein Schützenfest. Austragungsort war dort, wo sich Fuchs, Hase und Reh gute Nacht sagen: mitten im Wald „In der Hallbach“. 

Vereinsvorsitzender Carsten Hartmann begrüßte besonders Netphens stellvertretende Bürgermeisterin Annette Scholl, die mit dem ersten Schuss auf den von Jan Göbel gebauten Vogel das Schießen eröffnete. Weitere Grüße galten Ortsbürgermeister und Vereinsmitglied Wolfgang Decker sowie den Alterskameraden des Vereins. 29 Schützinnen und Schützen standen bereit, um zunächst die Insignien zu schießen. Die Krone holte sich Mark Hassler mit dem 16. Schuss. Das Zepter fiel beim 76. Schuss durch Frank Kretschmer und den Apfel sicherte sich Vanessa Boller mit dem 183. Schuss. Zu guter Letzt kämpften zehn Anwärter um die Königswürde. Die errang mit dem 54. Schuss Juliane Spies; sie wählte Manuel Jüngst zum Prinzgemahl. 

Beim Jugendschießen holte sich mit dem 35. Schuss Richard Pübschläger die Krone und mit dem 53. Schuss das Zepter. Laura Kampa erhielt mit dem 76. Schuss den Apfel und neuer Jugendkönig wurde mit dem 84. Schuss Jonas Daub. Am kommenden Samstag, 16. Juni, beginnt um 17 Uhr am Petersplatz der große Festzug mit vielen befreundeten Schützenvereinen und dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Netphen. Gemeinsam geht über die Lahnstraße, wo am Ehrenmal der Kranz niedergelegt wird. Weiter geht der Festzug über die Bahnhofstraße zum Rathausplatz, hier im Festzelt finden Königskrönung und Ehrungen statt. Für die musikalische Unterhaltung sorgen die Lahntalmusikanten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.