Ärztezentrum für die Mitte

Die Verantwortlichen mit dem Baukran im Hintergrund und Ansichten des zukünftigen Ärztehauses: (v.l.n.r. Allg. Vertreter Wolfgang Weber, Bürgermeister Bernhard Baumann, Investor Walter Hess, Dr. Michael Prinz und Uwe Steingräber vom Gesundheitszentrum)

Der große Baukran deutet es schon an - in der Neunkirchener Ortsmitte bewegt sich wieder etwas. Dr. Michael Prinz und Walter Hess als Geschäftsführer stellten nun gemeinsam mit Bürgermeister Bernhard Baumann der Presse die Pläne des neuen Ärztezentrums vor.

Lange schon reifte der Plan bei den Beteiligten, ein Ärztezentrum in Neunkirchens Ortsmitte zu errichten, in dem sich verschiedenste medizinische Bereiche vereinen und wo mit einem breiten Spektrum an Angeboten alles zentral und auf kurzem Wege zu erreichen ist. Das Konzept ‚alles unter einem Dach‘ freut Bürgermeister Bernhard Baumann besonders, da zum einen die medizinische Versorgung vor Ort – entgegen dem landläufigen Trend – in Zukunft nicht nur gewährleistet ist, sondern ausgebaut wird. Zum anderen wird die Ortsmitte mit ihren Einkaufsmöglichkeiten zentral eingebunden und bündelt somit die Kaufkraft in Neunkirchen. „Ein Ort lebt nur, wenn auch die Infrastruktur stimmt“, so Dr. Michael Prinz, und hebt damit auch den großen Vorteil der kurzen Wege hervor.

Bei der geplanten Fertigstellung im Herbst 2015 werden hier auf großzügigen 3.000 qm insgesamt 13 medizinische Felder rund um die Gesundheit entstehen.

Sieben Ärzte, verteilt auf vier Praxen, eine Apotheke, ein Logopäde, ein Ergotherapeut, eine Podologin, ein Physiotherapeut, ein Sanitätshaus, eine Krankenversicherung und ein ambulanter Pflegedienst werden dort einziehen. Ein Gesundheits-Sportzentrum rundet das Angebot ab, denn Prävention gehört auch zu der Philosophie des neuen Gesundheitszentrums.

Für Walter Hess, der einen großen Teil der insgesamt rd. 6 Millionen Euro für die Errichtung des Gebäudekomplexes in die Hand nimmt, ist dies eine „Investition mit Herz“ und möchte damit aus Überzeugung einen positiven Beitrag leisten, so dass Neunkirchen im medizinischen Bereich auch in Zukunft gut aufgestellt ist.

Am kommenden Freitag, 7. November, fällt der Startschuss mit der offiziellen Grundsteinlegung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare