Organisatoren veranstalteten Skat-Turnier

Besonderer Reiz

Neunkirchen. Reizen „bis zum Gehtnichtmehr“ – aber nicht überreizen, hieß die Devise beim ersten Skatturnier, zu dem die Organisatoren von „Der (Rass-)Berg ruft“ kürzlich eingeladen hatten.

Begeisterte Kartenspieler – die jüngsten Spieler waren 16 Jahre, der älteste 80 Jahre – lieferten sich innerhalb von drei Spielrunden 36 Spiele, um einen der ausgelobten Preise zu erlangen. Den ersten Platz holte sich Stefan Knapp, der vor einigen Jahren mit seiner Familie aus dem Schwabenland auf den Rassberg gezogen ist und mit dem erspielten ersten Preis nun seine neue Heimat mit einem einstündigen Flug mit dem Motorsegler von oben betrachten kann. Je einen Präsentkorb erhielten der Zweitplatzierte Dieter Beitz, ebenfalls Rassbergbewohner, und der Dritte Manfred Hoffmann aus dem Zeppenfeld. Auch die weiteren Teilnehmer erhielten Preise.

Insgesamt zeigten sich die Rassberger zufrieden über das Interesse an der Veranstaltung und laden für Sonntag, 8. Februar, 16 Uhr, zur nächsten Veranstaltung ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare