80 Blutspender in Neunkirchen - DRK hofft auf weitere Spenden: "Jeder Tropfen wird benötigt"

Neunkirchen. Blut wird dringend benötigt. Deshalb veranstaltete der DRK Ortsverein Neunkirchen in der vergangenen Woche eine Sonderblutspende.

Sehr zur Freude der Organisatoren kamen 80 Spender, um ihr Blut abzugeben – und das trotz schlechten Wetters, Ferienzeit und Erkältungswelle. Folgende Spender konnten geehrt werden und erhielten neben der Urkunde und den Nadeln ein Geschenk vom Ortsverein: Waldemar Schmidt-Juhnke und Nadja Kaiser (jeweils 10 Spenden), Albrecht Heider (25 Spenden), Andreas Rex und Silke Lichtenthäler (jeweils 50 Spenden) sowie Ernst-Otto Haubrich (150 Spenden). 

Der DRK Ortsverein Neunkirchen dankt allen Spendern und hofft, dass sie ihm auch weiterhin die Treue halten. Denn nach wie vor fehlt Blut an allen Ecken und Kanten. „Jeder Tropfen wird benötigt“, erklärte Charlotte Schmidt vom DRK.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare