Kicker des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums sind Kreismeister der Schulen

Großer Jubel bei den Fußballern des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums: Sie gewannen den Kreiswettbewerb der Schulen und qualifizierten sich damit für die nächste Runde von „Jugend trainiert für Olympia“. Foto: Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium

Neunkirchen. Die Fußballer vom Neunkirchener Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium haben die Kreismeisterschaft der Schulen im Fußball gewonnen.

In der Wettkampfklasse III siegten die Gymnasiasten bei der Kreis-Endrunde gegen die Realschule Kreuztal sowie das Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium aus Siegen und qualifizierten sich dadurch für die nächste Runde des Wettkampfes „Jugend trainiert für Olympia“. In spannenden Spielen ließen die Neunkirchener nichts anbrennen und blieben bei einem 2:0 gegen das FJM und einem 8:0 gegen Kreuztal ohne Gegentor. Das besondere und ein Garant für das erfolgreiche Abschneiden ist die Zusammensetzung der Mannschaft, die erstmals überwiegend aus Teilnehmern des schulinternen Sportzweiges bestand.

Seit der 5. Klasse trainieren die Kinder zweimal wöchentlich zusätzlich zum Vereinstraining im Rahmen des Schulalltages. Das ehrgeizige Projekt des Gymnasiums umfasst mittlerweile Sporttalente von der 5. bis zur 8. Klasse, deren fußballerische Fähigkeiten intensiv von schuleigenen Trainern gefördert werden. Es ist seit langem das erste Mal, dass sich eine Neunkirchener Mannschaft für die nächste Runde über dem Kreis qualifizieren konnte. „Dies spricht für den Sportzweig und bestärkt uns im Ausbau unseres Konzeptes, das sich erfreulicherweise fest im Schulleben etabliert hat“, so Marco Giehl, Lehrer und Trainer des Sportzweiges. Für interessierte Viertklässler, die im nächsten Schuljahr am Sportzweig des Gymnasiums teilnehmen wollen, findet am Donnerstag, 7. Dezember, ab 14.30 Uhr auf dem Sportplatz in Neunkirchen ein Sichtungstraining statt. Nähere Infos finden sich auf der Homepage des Gymnasiums unter www.gymnasium-neunkirchen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare