Feuer in Werkshalle und eingeklemmte Person

Einsatzkräfte der Neunkirchener Feuerwehren üben Ernstfall in Struthütten

Die Einsatzkräfte mussten auch eine eingeklemmte Person aus einem Pkw befreien.

Struthütten - Normalerweise führen Feuerwehren ihre Herbst- bzw. Jahresabschlussübungen meist samstags durch, nicht so die Feuerwehren der Gemeinde Neunkirchen. Am gestrigen Mittwochabend starteten sie ihre Übung auf dem Firmengelände von PWS (Presswerk Struthütten). 104 Einsatzkräfte aller Feuerwehren aus der Gemeinde sowie Helferinnen und Helfer des DRK-Neunkirchens waren daran beteiligt. 

Das Szenario beinhaltete, das angenommen wurde, dass in der Werkshalle 2 ein Feuer ausgebrochen sei. Hierbei wurden mehrere Mitarbeiter vermisst. Diese gab es über die Drehleiter sowie über einen Innenangriff zu suchen und zu retten. 

Noch während der Anfahrt zur Brandstelle ereignete sich auf dem Firmengelände ein weiteres Geschehen, denn ein Gabelstapler der ein Behältnis mit „Isopropanol“ (chemisches Reinigungsmittel) geladen hatte, krachte gegen einen Pkw eines wegfahrenden Mitarbeiters. Dieser wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste mit schweren Rettungs- und Bergungsgerät befreit werden. 

Mit Bravour gemeistert

Alle gestellten Aufgaben wurden mit Bravour gemeistert, jedoch so Gemeindebrandinspektor Lars Jung gab es einige kritische Punkte, die es in den einzelnen Einheiten demnächst abzuarbeiten galt. 

Beteiligt an der Übung waren die Löschzüge und Gruppe aus Struthütten, Neunkirchen, Altenseelbach, Salchendorf, Zeppenfeld, Wiederstein sowie das DRK-Neunkirchen. Dank richtete die Wehrführung aber auch der Bürgermeister das die Geschäftsleitung der Firma Presswerk Struthütten unkompliziert die Genehmigung erteilte, auf dem Gelände und in den Werkshallen die Jahresabschlussübung durchzuführen. Zum Abschluss spendete die Firma noch für alle Feuerwehr- und DRK-Einsatzkräfte ein deftiges Abendessen. 

Bürgermeister Dr. Bernhard Baumann, Vertreter aus Rat und Verwaltung, Lars Jung, als Gemeindebrandinspektor sowie Christian Weth als Leiter der Feuerwehr freuten sich das trotz regnerischem Wetter zahlreiche Besucher und Zuschauer gekommen waren. 

Jahresabschlussübung der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen in Struthütten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare