Fest mit großem Umzug

Der Neunkirchener Löschzug freut sich darauf, gemeinsam mit den Bürgern den 125. Geburtstag zu feiern.

Die Neunkirchener Feuerwehr wird 125 Jahre alt. Das Jubiläum möchte man am kommenden Wochenende gerne mit möglichst vielen Gästen feiern. An drei Tagen bieten die Wehrleute ein abwechslungsreiches Programm.

Im Festzelt auf dem Gelände der Firma Robert Thomas steigt zum Auftakt am Freitag, 24. August, ab 19 Uhr der Kommers. Dort wird man in den Grußworten der geladenen Gästen viel über die Historie der Neunkirchener Feuerwehr und ihr heutiges Aufgabenspektrum erfahren. Der "Große Zapfenstreich" schließt sich um 22.30 Uhr an.

Der Nachwuchs ist ein zentrales Thema der Neunkirchener Floriansjünger. Nur wenn dieser gezielt ausgebildet und "bei Laune gehalten" wird, muss man sich um das Fortbestehen des Löschzugs keine Sorgen machen. Was die jungen Brandbekämpfer so alles drauf haben, zeigt sich am Samstag, 25. August. Im Rahmen einer Großübung stellen Jugendfeuerwehr und Jugendrotkreuz ihr Können unter Beweis. Abends darf dann wieder gefeiert werden: Ab 20 Uhr wird ins Festzelt geladen. Für Stimmung beim "bunten Abend" sorgen dann die "Lahntaler Musikanten".

Beschaulicher startet der Sonntag. Ein Festgottesdienst ist für 10 Uhr vorgesehen, ehe um 11 Uhr der Frühschoppen beginnt. Die Küche kann kalt bleiben, für Mittagessen ist gesorgt. Der Höhepunkt des Festwochenendes findet dann am Nachmittag statt. Im Rahmen eines Umzugs durch Neunkirchen gratulieren Vereine und Institutionen zum Jubiläum.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare