Gelungene Premiere für Demenztag in Neunkirchen

Neunkirchen. Über die vielfältigen Hilfsangebote für Menschen mit Demenz und deren Angehörige informierten sich am Donnerstag rund 50 Interessierte beim ersten Demenz-Informations- und Beratungstag im Neunkirchener Otto-Reiffenrath-Haus.

Bettina Großhaus-Lutz von der gemeindlichen Senioren-Service-Stelle hatte zu dieser Veranstaltung eingeladen. 21 Aussteller präsentierten den ganzen Nachmittag über die zahlreichen Möglichkeiten, die Betroffene und ihre Familien haben: angefangen beim Mahlzeitendienst über die häusliche Versorgung bis hin zur Tages- oder stationären Pflege. Bei Kaffee und Kuchen nutzten die Besucher die Chance, mit den Experten in einen regen Austausch zu kommen. Alle waren begeistert von diesem Angebot. Heinz-Erich Friedrich vom VDK sprach sich gleich für eine Wiederholung aus, seien die Gespräche doch sehr gut und für das Netzwerk unerlässlich. Dieser Aussage schloss sich auch Jochen Loos von den Christlichen Seniorenhäusern Lützeln an. Daher wird Bettina Großhaus-Lutz die Schilder mit den Standnummern nicht wegwerfen, sondern im nächsten Jahr wieder nutzen – für die zweite Auflage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare