Gemeinde feiert Geburtstag

50 Jahre Neunkirchen: Karten für die Auftaktveranstaltung ab sofort erhältlich

Eddie Stinner (l.), Bruno Kötting, Stefan Bender (sitzend) und Bernd Gudernatsch (r.) – den Neunkirchenern besser bekannt unter ihrem Bandnamen „@coustics“ – sind Headliner am Eröffnungsabend des 50. Gemeindegeburtstags.

Neunkirchen. 50 Jahre sind vergangen, seit die Ortsteile Altenseelbach, Neunkirchen, Salchendorf, Struthütten, Wiederstein und Zeppenfeld zur Gemeinde Neunkirchen wurden. Gefeiert wird dieses Ereignis am letzten Juniwochenende mit einem Kinder- und Jugendtag, einer Gewerbeschau und einem großen Dorffest im Zentrum der Hellerkommune. Eröffnet wird die Festveranstaltung bereits am Freitag, dem 28. Juni. Karten für das Auftakt-Event sind ab sofort erhältlich.

„Klein, aber fein“ lautet das Motto, wenn den Besuchern um 19 Uhr im Otto-Reiffenrath-Haus einige handverlesene Programmpunkte geboten werden: Nach einem Sektempfang wird Neunkirchens Bürgermeister Dr. Bernhard Baumann eine kurze Ansprache halten. Anschließend hat Prof. Dr. Rainer Elkar das Wort.

Der Historiker, der sich immer wieder mit Regionalgeschichte auseinandersetzt, hatte bereits bei der 700-Jahr-Feier des Ortsteils Neunkirchen eine Rede gehalten. Auf deren Basis und unter Berücksichtigung der gesellschaftlichen Veränderungen während der letzten 31 Jahre betrachtet Elkar am Eröffnungsabend das Gemeindeleben. „Sachlich, kritisch, sehr unterhaltsam und natürlich mit ein wenig Augenzwinkern“, versprechen die Veranstalter.

Gemeindechor "NeunChörchen" gegründet

Eigens für die 50-Jahr-Feier wurde mit dem „NeunChörchen“ ein „Gemeindechor“ gegründet. Einige Mitarbeiter aus Verwaltung und Bauhof proben derweil emsig zwei Songs und wollen damit den Bogen von der „Taufe“ der Gemeinde bis zum Jahr 2019 spannen. Das erste Lied stammt aus dem Jahr 1969, das zweite ist brandaktuell.

Den musikalischen Höhepunkt des Abends bestreiten allerdings vier Herren, die bei den Neunkirchener Kulturfreunden besonders beliebt sind: Die @coustics.

„Sie spielen sich durch 50 Jahre Musikgeschichte und haben auch die eine oder andere Anekdote aus den vergangenen fünf Jahrzehnten Gemeindehistorie in petto“, so der Veranstalter. „Hier darf gern mitgeklatscht und mitgesungen werden. Der kurzweilige Abend mit hohem Unterhaltungswert und viel schmissiger Musik wird maßgeblich unterstützt von der Sparkasse Burbach-Neunkirchen.“

Karten für die Auftaktveranstaltung zum Gemeindejubiläum sind ab sofort am Empfang im Rathaus sowie im Bürgerzentrum erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare