Für gemeinsames Gewerbe

Werner Weber (stellvertretender Vorsitzender), Dietmar Stäudtner-Sauer (Vorsitzender), Peter Wilms (Kassierer) und Andrea Münker (ehemalige Vorsitzende, v.l.). Foto: SK

SPD: Kooperation mit Burbach — Diethelm Stäudtner-Sauer neuer Vorsitzender

Neunkirchen. (SK)

Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wählte der SPD-Ortsverein Neunkirchen jetzt im Otto-Reiffenrath-Haus einen neuen Vorstand. Die bisherige Vorsitzende Andrea Münker hatte ihr Amt wegen starker beruflicher Belastung niedergelegt und auf eine erneute Kandidatur verzichtet.Neu gewählt wurden: Diethelm Stäudtner-Sauer (Vorsitzender), Werner Weber (stellvertretender Vorsitzender) und Peter Wilms (Kassierer). Zu Kassenprüfern wurden Erich Meyer und Waldemar Wäller ernannt.

Daran anschließend erstattet der Fraktionsvorsitzende Heinz-Werner Feuring einen kommunalpolitischen Bericht. Er verwies auf laufende und abgeschlossene Projekte des letzten Jahres aber auch auf die anstehenden Aufgaben, die dazu geführt haben, dass die sozialdemokratische Fraktion einige bedeutende Änderungsanträge zum Haushalt 2008 über die Fachausschüsse eingebracht hat. So soll der Ausbau der Unteren Liebach endlich umgesetzt werden und auch mit einem Austausch des Schwallwasserbehälters in der Krambergschwimmhalle dem Förderverein die faire Chance zur Realisierung der geforderten Energie- und Kosteneinsparungen eröffnet werden.

Nach langjährigem Stillstand soll bei der Vereinsförderung zugelegt werden, verbunden mit einer Neugestaltung der Förderrichtlinien im Laufe des Jahres. Die überaus dringliche energetische Sanierung der Schulen soll mit einem Planungsauftrag auf den Weg gebracht werden. Dem Anliegen der Verwaltung nach Absenkung der Gewerbesteuerhebesätze hat man eine klare Absage erteilt, da der Schuldenabbau und der Abbau der vorhandenen Defizite in der gemeindlichen Infrastruktur "klare Prioritäten besitzen müssen, die keinen Spielraum für Einnahmesenkungen lassen".

In der anschließenden Diskussion nahmen die Bautätigkeiten der Firma Schäfer im Wildenbachtal zwischen Familienbad und Siebertsweiher und deren weitere Entwicklung großen Raum ein. Auch vor diesem Hintergrund wurden von der Versammlung die Bestrebungen zur Schaffung eines interkommunalen Gewerbegebietes gemeinsam mit der Nachbargemeinde Burbach, mit Interesse zur Kenntnis genommen.

Abschließend wies Hans-Dieter Moritz auf die für dieses Jahr geplanten Aktivitäten des Gemeindeverbandes hin. So soll es eine Informationsveranstaltung zur Riesterrente geben. Geplant ist weiterhin ein Kegelturnier und verschiedene Fahrten, so etwa zum Westfalentag nach Wuppertal und zum Europaparlament in Straßburg mit Erkundung des Elsass. Anmeldungen: Tel. 02735/781919.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare