Getöse und Fritteuse: Hip-Hopper Giu Todaro spielt im Jugendtreff Neunkirchen

+
Giu Todaro spielt am 25. November in Neunkirchen. 

Neunkirchen. Das Album „The Eminem Show“ gab die Initialzündung: Giu Todaro, Sohn eines Schlagzeugers und einer Tanzlehrerin für italienische Folklore, wurde von dem vierten Soloalbum des amerikanischen Rappers aus dem Jahr 2002 derart inspiriert, dass er ein Faible für Rap und Hip Hop entwickelte.

Bereits mit zwei Jahren hatte der junge Kreuztaler in der Tanzgruppe seiner Mutter getanzt. Seit seinem siebten Lebensjahr schreibt er eigene Texte, spielt Keyboard und komponiert eigene Songs. 2010 wurde Todaro Keyboarder des Rappers „B.E. der Micathlet“, und gründete gemeinsam mit ihm die 12-köpfige Liveband „Fläshmob“, die durch verschiedene Konzerte in ganz NRW eine neue Art des Hip-Hops unter dem Titel „Kabarap“ etablierte. Der Vollblutmusiker ist Gründer des lokalen Hip-Hop Netzwerkes „Zone 67“ und spielt Keyboard bei der Kölner Sängerin „Lucie Licht“. Bisheriger Höhepunkt in seiner Kariere als Solokünstler war ohne Zweifel der Auftritt in der mit 30.000 Leuten besetzten Veltins-Arena, die Giu Todaro 2015 mit seinem Rap begeistern durfte. Im August 2016 performte Giu Todaro als Teil der Eröffnungsshow einen seiner Songs beim NRW-Tag 2016 auf dem vollbesetzten Burgplatz in Düsseldorf.

Am kommenden Samstag, 25. November, ist der Musiker ab 19 Uhr im Neunkirchener Jugendtreff zu Gast. Getreu dem Motto „Getöse und Fritteuse“ gibt es neben guter Musik auch handgemachte Pommes mit leckeren Soßen und Getränke für kleines Geld. Die Veranstaltung wird von JUST-Streetwork präsentiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare