Großer Kreativmarkt

„Grönner Weihnachtsdorf“ - Adventsstimmung rund um den Rathausplatz in Neunkirchen

Wer auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk oder einer zur Adventszeit passenden Dekoration ist, könnte an den Ständen des „Grönner Weihnachtsdorfs“ fündig werden.

Neunkirchen – Am ersten Adventswochenende, 30. November und 1. Dezember, wird sich der Rathausplatz in Neunkirchen wieder in ein festlich geschmücktes Weihnachtsdorf verwandeln. Rund 30 Vereine, Kindergärten, Schulen, Einzelhändler und Organisationen bieten rund um den großen Tannenbaum – und stimmungsvoll beleuchtet von Lichterketten und Feuertonnen – Weihnachtliches und Kulinarisches an.

Wer sich inspirieren lassen möchte und Geschenke fürs Fest sucht, ist hier genauso gut aufgehoben, wie diejenigen, die gesellig bei einem heißen Glühwein zusammenstehen, ein wenig plaudern und von den zahlreichen Gaumenfreuden kosten möchten, die das Weihnachtsdorf zu bieten hat: Vom herzhaften Krustenbraten und zartem Flammlachs über rustikale Käsespätzle und Ofenkartoffeln reicht das Angebote bis hin zu süßen Schokofrüchten, Crêpes und gebrannten Mandeln. Dekorative Arbeiten aus Holz, Stoff, Wolle und Papier, faire Waren und kleine Geschenkartikel werden in dem Hüttendorf feilgeboten.

Der Nikolaus ist beim 3. „Grönner Weihnachtsdorf“ auch wieder dabei. Er wird an beiden Tagen Stutenmänner auf dem Rathausplatz verteilen.

Unter dem Motto „Kunst & Kaffee“ findet im Otto-Reiffenrath-Haus außerdem ein großer Kreativmarkt statt. Dort können die Besucher Kunst in aller Form bei Kaffee und leckerem Kuchen genießen. Zu jeder vollen Stunde präsentieren sich auf der großen Bühne verschiedene Bands und Chöre. Und für die kleinen Besucher werden am Samstag in der Bibliothek Adventsgeschichten vorgelesen. In der Zeit von 17 bis 19 Uhr sind Kinder ab vier Jahren hier willkommen.

Adventliche Kirchenführungen

Auch der Nikolaus ist wieder mit dabei. Am Samstag in der Zeit von 16.30 bis 18.30 Uhr und am Sonntag zwischen 15 und 17 Uhr verteilt er Stutenmänner auf dem Rathausplatz.

Parallel zum abwechslungsreichen Programm bietet die evangelische Kirche am Sonntag um 12, 14.30 und 16.30 Uhr unter dem Motto „beSINNlich – Kirche sehen – hören – fühlen“ Kirchenführungen zu adventlichen Klängen an.

Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt in Neunkirchen am Samstag, 30. November, um 16 Uhr. Das Grönner Weihnachtsdorf hat an diesem Tag bis 22 Uhr geöffnet und am Sonntag, 1. Dezember, von 11 bis 18 Uhr.

Bühnenprogramm

Samstag, 30. November:

16 Uhr: „Weihnachten am DGB“ (Gymnasium) 

17 Uhr: „Weihnachtsspiel“ (Grundschule Neunkirchen) 

18 Uhr: „Advent aus allen Rohren“ (Bläserklasse) 

19 Uhr: „That´s christmas to me“ (Encantada) 

20 Uhr: „Weihnachtslieder“ (X-MAS Projekt) 

Sonntag, 1. Dezember:

12 Uhr: „Weihnachtslieder“ ( Posaunenchöre) 

13 Uhr: „Weihnachtslieder für Jung und Alt“ (Teresia Singers)

14 Uhr: „Weihnachten mit Jesus rockt“ (Ton Band und Teenschor)

16 Uhr: Weihnachten mal anders (Stimmbänd) 

17 Uhr: Feine Winterklänge (Underground Brass)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare