Helme für mehr Sicherheit

Die ehrenamtlichen Helfer des DRK Neunkirchen sind mit den neuen Helmen nun für ihre künftigen Einsätze bestens gerüstet.

Die aktiven Einsatzkräfte der Rotkreuzgemeinschaft Neunkirchen konnten kurz vor Weihnachten ein besonderes Weihnachtsgeschenk der Rolf-Bork-Stiftung Neunkirchen in Empfang nehmen. Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Karl-Heinz Ulle übergab 25 moderne Einsatzhelme im Wert von etwa 3000 Euro an die engagierten und hoch motivierten Rotkreuzler.

"Wir möchten damit nicht nur die hohe Einsatzbereitschaft der Kameraden würdigen, sondern auch einen Beitrag für ihre Sicherheit im Einsatz leisten", so Karl-Heinz Ulle. Die bisherigen Helme waren auf Grund ihres Alters und entsprechender Sicherheitsbestimmungen nicht mehr einsetzbar.

Rotkreuzleiter Roman Jung freute sich daher über die Unterstützung durch die Stiftung. "Ohne die Hilfe der Stiftung wäre eine zeitnahe Anschaffung der Einsatzhelme für die ehrenamtlichen Rettungskräfte nicht möglich gewesen", so Roman Jung. Der Vorsitzende des Ortsvereins, Manfred Gillé, dankte im Namen des Ortsvereins und erwähnte die gute Zusammenarbeit mit der Rolf-Bork-Stiftung, die schon einige wichtige Projekte im DRK Ortsverein Neunkirchen gefördert hat. Kreisrotkreuzleiter Joachim Steinbrück nutzte die Gelegenheit, nicht nur dem Spender für die Anschaffung der Helme zu danken, vielmehr sei es ihm ein Herzenswunsch den Aktiven der Rotkreuzgemeinschaft für ihre wertvolle Rotkreuzarbeit im abgelaufenen Jahr zu danken.

So leistete man in vielen Bereichen Hilfe, wie zum Beispiel bei Sanitätswachdiensten, bei der örtlichen Gefahrenabwehr in Zusammenarbeit mit den Feuerwehren, zur Ergänzung des Rettungsdienstes beim Massenanfall von Verletzten und letztlich auch im Großschadensfall (Katastrophenschutz). Mit dabei war man auch beim NRW-Tag in Siegen.

Die Rotkreuzgemeinschaft im Ortsverein Neunkirchen besteht seit über 80 Jahren. Die Aktiven sind satzungsgemäß fester Bestandteil im Katastrophenschutz und der örtlichen Gefahrenabwehr. Dafür bilden sie sich kontinuierlich weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare