Historische und naturkundliche Wanderung zur Malscheid und zum Hohenseelbachskopf

Struthütten. Die Malscheid und der Hohenseelbachskopf in Neunkirchens Ortsteil Struthütten sind am kommenden Donnerstag, 22. Juni, von 17 bis 20 Uhr Ziel einer historischen und naturkundlichen Führung.

Das Areal bildet einen einzigartigen Lebensraum für Tiere und Pflanzen und eine tolle Kulisse zum Wandern. Bizarre Basaltklippen, ein Amphitheater aus Basaltsäulen, herrliche Ausblicke und eine kraterartige Vertiefung des ehemaligen Tagebaus führen die Teilnehmer der Exkursion Jahrmillionen zurück. Verwunschene Winkel und ein in der Nähe verborgener Silberschatz haben das Gebiet unter Heimatfreunden bekannt gemacht. Die natur-, heimat- und bergbauliche Führung will an die Geschichte anknüpfen. Peter Fasel, Gerhard Sauer und der gemeindliche Umweltberater Matthias Jung erschließen den Teilnehmern die Historie sowie die Flora und Fauna. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz an der Waldgaststätte zum Hohenseelbachskopf. Die Veranstaltung ist unentgeltlich, der NABU freut sich über eine Spende.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare